Now Reading:

YOUKI 13 – Die Abschlussgala

YOUKI 13 – Die Abschlussgala

Seit letztem Wochenende ist sie Geschichte, die Youki 13. Doch ihr Ende war nicht weniger spektakulär als das gesamte Festival. Und endlich fanden auch die Preise zu ihren TrägerInnen. Großes Kino.

„…why do all good things come to an end“, hat Nelly Furtado einmal gesungen, die mit ihren teils starken Pop-Einflüssen so gar nicht zur Youki passen würde. Das wird auch beim diesjährigen Abschlussevent sehr schnell deutlich. Dieses Mal im Kaffehausstil, mit Tischen. Zum Trinken Makava, zum Essen Butterbrote. Butterbrote – so einfach, dass es schon wieder eine geniale Idee ist, einzigartig, Youki eben.

Und natürlich werden auch Preise verliehen – oder übergeben, wie der ebenso zerstreute wie charismatische Moderator anmerken muss: „Wir sind schließlich kein Preisverleih, sondern eine Preisübergabe.“ Die Stimmung könnte nicht besser sein. Die Preise selbst auch nicht: Jeder Award ein Unikat, eigens gestrickt (!) von Christian aka One Day Soon Knitwear, sehenswert und mit Mehrwert. Denn wo sonst hat man schon die Möglichkeit, einen Filmpreis in Form einer Haube ständig mit sich herumzutragen?

Die Abschlussparty ist das letzte Highlight der Youki-Woche. Ausgelassene Stimmung, gute Musik, und niemand denkt ans Aufhören. Weil alle wissen, wenn wir jetzt aufhören, dann ist es vorbei. Dann war’s das mit der Youki für dieses Jahr, und wir können nur auf das nächste Jahr warten, wo es dann hoffentlich wieder so schön wird…

Fotos: Magdalena Freund, Michael Straub

Share This Articles
Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen