Now Reading:

Portugal. The Man + Steaming Satellites live @ Posthof

Portugal. The Man + Steaming Satellites live @ Posthof

Musik gemischt mit einer vollen Ladung Sympathie. Eine Definition, die auf das gestrige Konzert im Posthof voll und ganz zutrifft. Die zwei bodenständigen Bands „Steaming Satellites“ und „Portugal. The Man“ ergänzten einander zu einem Konzert der Superlative und ließen die Herzen der Musikgenießer_innen höher schlagen.

Nicht zum ersten Mal bewiesen sich Steaming Satellites als Vorband im Posthof. Per Eigendefiniton kling ihre Musik wie die einer Band, die gerade aus einem Weltraumausflug zurückgekehrt ist. Besser hätte man es wohl nicht treffen können.
Wer jetzt glaubt, dass es sich hier um eine 08-15 Elektronikband handelt, sollte seine Interpretation von obigem noch einmal überdenken. Werden hier doch Gitarrensound und Keyboard glanzvoll vermischt.
Es entsteht eine Energie, die sich bis ins Publikum bemerkbar macht, das so schon vor Portugal. the Man auf seine Kosten kommt.

Glanzvolle Lichtkugeln und bunte Beleuchtung schlossen Portugal. the Man in ein Bühnenbild so bunt und ausgelassen wie ihre CD-Covers. Ein Bild, mit dem wohl auch ihre Musik gut beschrieben werden kann. Eineinhalb Stunden beglückten die Künstler das Publikum um zum Schluss die allseits aus dem Radio bekannte Frage zu stellen: „Where are we now?“
Die Antwort zu finden, war für die Besucher am Ende des Konzertes eher sekundär, blieb die dazu passende Melodie doch noch lange in den Ohren hängen.

Text: Benedikt Reiter


Fotos: Benedikt Reiter, Erli Grünzweil

Share This Articles
Written by

Benedikt ist verantwortlich für die Organisation der junQ.at-Veranstaltungsreihe qlash.at und hält auch subtext.at technisch in Schuss. Er studiert derzeit an der Kunstuniversität Linz und gibt alles für ein paar Takte gute Musik.

Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen