Now Reading:

CD-(P)review: DEF:K & JPrince – Austerica

CD-(P)review: DEF:K & JPrince – Austerica

 Es tut sich was im Linzer Süden, zumindest musikalisch. DEF:K schießt nach dem im Jahr 2010 erschienen Debüt-Album „Pirap Radio“ wieder ein neues Album raus. Das Machwerk „Austerica“ wurde in Zusammenarbeit mit dem Amerikaner JPrince gebastelt.

Normalerweise assoziiert man mit dem südlichen Teil von Linz Gangster-Rap, dass dies nicht immer so sein muss beweisen DEF:K eindrucksvoll. DEF:K ist eine 5-köpfige Rap-Formation bestehend aus den MC’s Esteban, Vovid, Pablo, der Sängerin Madeleine und hinter den Turntables steht DJ Startag. 2011 gewannen sie den Austrian Newcomer Award.

Austerica
Sämtliche Beats auf „Austerica“ wurden von JPrince aus Florida produziert. Der MC/Producer hat viele verschiedene Beats gebastelt die auch durchaus gelungen sind, allerdings hat er sich bei ein, zwei Tracks von der Pop-Kommerz-Industrie anstecken lassen und so findet man bei diesen die zur Zeit sehr beliebten Elektro-Parts. Muss jeder für sich entscheiden ob dies gefällt.

Auf der neuen Platte findet man neben gesellschaftskritischen auch Party-Tracks, welche in gewohnter DEF:K-Manier eine Mischung aus Mundart und Hochdeutsch sind. JPrince rappt natürlich auf Englisch und ist teilweise recht schwer zu verstehen (mag es an fehlenden Englisch-Kenntnissen oder an dem unheimlichen Tempo liegen – ein Blick ins Booklet hilft). Auf „Austerica“ findet sich nur ein Feature mit Wenzel Washington, was aber bei der Fülle an Rappern nicht weiter ins Gewicht fällt. Gleich im ersten Track wird die Entstehungsgeschichte der Kollaboration zwischen DEF:K und JPrince erklärt, weiters finden sich auf der CD Themen von Freiheit über Rap, Politik, noch vieles mehr und auch der eine oder andere Diss. Einige Tracks lassen sehr viele Interpretationen des Textes zu, womit sich jeder mit den Texten identifizieren kann.

Die erste Single-Auskopplung „Bleib in Bewegung“

Fazit
Ein sehr gelungenes Album, welches man, dank der gesellschaftskritischen Texte und souligen Tracks gemütlich daheim auf der Couch hören kann. Wiederum können genau so gut diese ruhigeren Titel eine gute Pause sein wenn DEF:K die Bühne rockt und mit Party-Liedern um sich wirft.

Release-Party
Der Release des Albums wird am 28. Jänner in der Stadtwerkstatt gefeiert. Mit an Board sind natürlich DEF:K, Mexican G & ERICSON feat D-TWICE und Brotherhood. An den Plattentellern werden DJ Url, DJ Hooray und Chill Ill den Besuchern die Beats um die Ohren knallen.
Erhältlich sein wird das Album am 28. Jänner bei der Release-Party, ab 29. Jänner im Online-Shop und bei sämtlichen Live-Auftritten.

Links
Releaseparty auf facebook
www.defk.at

Share This Articles
Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen