Now Reading:

Happy Birthday, servus.at!

Happy Birthday, servus.at!

Seit 1996 gibt es die Linzer Initiative servus.at, bislang hat sie aber jede Geburtstagsfeier oder ähnliches gescheut. Am 24.Februar 2012 feiert der Verein aber erstmals sein Bestehen: die große servus-Operette wird aufgeführt.

Diese Operette in vier Akten ist ein waschechtes Community-Projekt: viele servus.at – Mitglieder, dazu zählen auch Texta oder Fuckhead als bekannte Größen der Szene und unzählige Kultur und Kunstschaffende, haben gemeinsam ein Werk von ungeahntem Format erschaffen. Ein Kernteam, darunter auch der theatererprobte Linzer Künstler Fadi Dorninger, hat an einem Operetten-Script gearbeitet, dass der Leitfaden für die beteiligten Künstler und Künstlerinnen ist.

An der Realisierung sind das KünstlerInnen-Kollektiv Backlab, der bekannte Gallerist Nicholas Treadwell,der Linzer Performance-Artist Didi Bruckmayr und viele weitere Stars der Szene beteiligt. Inhalt der Operette „Die servus-Operette erzählt in vier rasanten Akten Geschichten rund um das Internet. Diese handeln von freiem Datenverkehr, Pornografie, Raubkopien und Hacker-Mythen sowie digitaler Selbstentblößung via Youtube, Facebook und Co. Schauspielerisch und unterstützt durch einen Chor erzählt die servus-Operette den Weg des Netzes von der hoffnungsvollen Utopie bis in die Niederungen der Realität.“ (Zitat Uschi Reiter, Leiterin des Vereins servus.at)

Programm

Das ganze Haus der Stadtwerkstatt wird anlässlich der Operette zu einem Happening. Und so ist auch in den Pausen für Außergewöhnliches gesorgt. Die Besucher können in den Pausen etwa vor Ort „Experten und Expertinnen aller Art“ buchen und sich mit diesen zu Spezialthemen unterhalten: unter anderem die Philosophin Anna M. Liebmann, der Bergführer Franz Fend oder die Aktivistin Rubia Salgado werden sich mit Interessierten über ihre Profession unterhalten.

Zusätzlich sorgen eine Kunst-Tombola, verstreute Konzerte und die Stadtwerkstatt-Hausbar für den etwas anderen Operetten-Abend.

servus.at-Operette – ein Community-Projekt der Linzer Netzkultur-Initiative servus.at
mit: Ushi Reiter, Fadi Dorninger, Nick Treadwell, Musikern von TEXTA & Fuckhead, Dr. Didi Bruckmayr, Gabriele Kepplinger, Betty Wimmer, Phil Sicko, Peter Wagenhuber, Günther Gessert, Radio FRO Orchester, Werner Puntigam, Felix Schager, BACKLAB, Klemens Pilsl, Markus Panholzer und vielen anderen ProtagonistInnen der Freien Szene Linz.

24.Februar 2012, 21:00 Uhr, in der Linzer Stadtwerkstatt. Vorverkaufskarten sind um 5 Euro erhältlich, Abendkassakarten sind um 7 Euro erhältlich. Weitere Infos zur Veranstaltung sind auf www.servus.at zu finden. 

Share This Articles
Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen