Now Reading:

Of Mountains & Seas: Rusty Sirens EP

Of Mountains & Seas: Rusty Sirens EP

Man bekommt heutzutage viele Musikempfehlungen. Gerade, wenn man auf Konzerten unterwegs ist und viele Musikbegeisterte in seinem Freundeskreis hat. Eine der gelungeneren Empfehlungen ist die neue EP „Rusty Sirens“ von „Of Mountains & Seas“, die so gar nicht rostig klingt. Und Sirenen gibts auch keine.

Man muss ja heutzutage schon vorsichtig sein, was einem so als Punkrock verkauft wird. „Of Mountain and Seas“ sind vier – doch schon etwas ältere – Musiker, die es jetzt, wenn man ihren Angaben auf Facebook glauben darf, „noch einmal wissen wollen“. Dass sie in der Vergangenheit schon ein paar Bands hinter sich gelassen haben, hört man auf der EP heraus. Das ist kein Erstlingswerk einer Schülerband, hier hört sich alles schon – man möge mir an dieser Stelle dieses Wort verzeihen – gesitteter an. Die neue EP „Rusty Sirens“ wird online kostenlos zum Download angeboten, und die knapp 30 MB Datenvolumen haben sich schon mal gelohnt.

„Give all up“ klingt ein bisschen nach den frühen 3 Feet Smaller, und handelt wie so oft von Zweisamkeit, Vergangenheit und Zukunft. Weiter gehts mit „Book about“ – der Song klingt straighter, dafür aber auch um einiges eingängiger als der erste Song. Sollte die Band je Weltruhm erreichen, dürfte dieser Song wohl sowas wie ihre erste Hymne werden. Der dritte – und bereits vorletze Song der EP trägt den Titel „Roughlands“. Dieser knüpft dort an, wo „Book about“ aufgehört hat. Angenehm eingängig, jedoch ein bisschen härter. Inklusive einem kleinen Gitarrensolo – das braucht man heute offensichtlich auf jeder Platte. Den Abschluss bildet der Titeltrack „Rusty Sirens“, und dieser beweist, dass „Of Mountain & Sirens“ vor allem eines nicht tun: eingerostet klingen, oder bereits tausend Mal Dagewesenes einfach zu kopieren. Einen Kritikpunkt darf man allerdings schon aufwerfen: vier Songs sind definitiv zu wenig – mehr als eine knappe Viertelstunde Output dieser Band hält das Ohr des Musikhörers definitiv aus! Und jeder, der mit 3 Feet Smaller & Co. etwas anfangen kann, wird auch diese EP ins Auto mitnehmen.

Links und Webtipps:

Share This Articles
Written by

Musikliebhaber. Vinyl-Nerd. Konzertfotograf. Biertrinker. Eigentlich Krankenschwester - wohl auch deshalb manchmal (zu) zynisch.

Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen