Now Reading:

Tina Dico live @ Posthof Linz

Tina Dico live @ Posthof Linz

„Aarhus‘ finest“ – so könnte man die dänische Songwriterin Tina Dico bezeichnen. Gemeinsam mit dem hessischen Sänger Jonathan Kluth ist sie derzeit wieder auf Tour quer durch Europa – und gab am Donnerstagabend ein gelungenes Gastspiel in Linz. 

Sitzplatzkonzert – was im Vorhinein immer etwas Bauchweh verursacht, stellte sich an diesem Abend als goldrichtige Entscheidung voraus. Den Anfang machte der hessische Singer/Songwriter Jonathan Kluth, der mit seiner lockeren Art das Publikum für sich begeistern konnte. Live-Loop übrigens inklusive. Und auch das Posthof-Publikum bewies, dass es zumindest die Zeile „You’ve got the sunshine“ halbwegs wohlklingend herüberbrachte.

Tina Dico betrat im Anschluss die Bühne. Auch bei ihr hatte man den Eindruck, dass ihr der Auftritt sichtlich Spaß machte. Perfekt arrangierte Songs, unter ihrem aktuellen Motto „Where do you go to disappear?“, und auch bei ihr eine angenehm lockere Art ließen die eineinhalb Stunden Set fast wie im Flug vergehen. Für besondere Lacher sorgte Keyboarder Helgi Jonsson. Dieser hatte sieben Jahre lang in Österreich gelebt und sorgte mit tirolerisch angehauchtem Dialekt für Lacher. Auch der Veltliner dürfte der Truppe übrigens geschmeckt haben – wurden hier doch Lobtiraden losgelassen. Den Abschluss des Konzertes bildete die Line „Where do you go to disappear? Right Here!“ – und entließ den Zuhörer einmal mehr mit der Message, dass man nicht immer in die Ferne schweifen muss, um seine innere Ruhe zu finden.

Tina Dico gibt es auch bald im subtext.at Interview. Wir lesen uns :)!

Fotos: Christoph Thorwartl  

Share This Articles
Written by

Musikliebhaber. Vinyl-Nerd. Konzertfotograf. Biertrinker. Eigentlich Krankenschwester - wohl auch deshalb manchmal (zu) zynisch.

Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen