Now Reading:

YOUKI 14 – Die Workshops

YOUKI 14 – Die Workshops

Vom 20. bis 24. November 2012 finder auch heuer wieder das Jugendmedienfestival YOUKI in Wels statt. Und wie jedes Jahr werden auch heuer wieder hochkarätige Workshops in vielen verschiedenen Bereichen angeboten.

„Medienkompetenz ist Lebenskompetenz“, lautet eine Parole aktueller Bildungsdebatten. Daran anschließend, bietet das Jugendmedienfestival YOUKI auch 2012 wieder drei mehrtägige Workshops an, die zur vertiefenden Auseinandersetzung mit Film und Medien anregen. Dabei sollen die eigenen Techniken und Fähigkeiten geschärft und praktische Anreize für die weitere (künstlerische) Arbeit vermittelt werden. Das neue Medienkulturhaus Wels bietet dabei den idealen Rahmen für die Workshops. Dieses wird übrigens am Wochenende vom 19.-21. Oktober nach der Renovierung als Programmkino neu eröffnet. Nach der Renovierung bieten die neuen technischen Einrichtungen des MKHs – unter anderem zwei Kinosäle – bessere Infrastruktur als vorhin schon. Insgesamt wird die YOUKI heuer drei Workshops veranstalten.

Workshop 1: Hörspiel mit Johanna Steiner | 20.–23.11.2012

Vielen ist das einst beliebte Format des Hörspiels kaum mehr vertraut. Die Berliner Autorin Johanna Steiner gehört zu den Ausnahmen. Sie gilt als Star der jungen Berliner Hörspiel-Szene. Für YOUKI 14 wird sie nach Wels anreisen und einen praktischen Workshop zu einer der wohl sinnlichsten und schönsten, medialen Kunstgattungen leiten. Gemeinsam vor Ort entsteht ein kurzes Hörspiel – von Konzept und Skript bis Sprach- und Geräuschaufnahmen. Im Anschluss an das Festival wird das fertige Hörspiel auf Audiokassette und MP3 erscheinen. Johanna Steiner ist Hörspielautorin und -regisseurin. Als redaktionelle Kraft ist sie für das Berliner Hörspiellabel Lauscherlounge sowie als Autorin und Regisseurin für das Hörspielstudio Xberg tätig. 2009 erschien Johanna Steiners erstes Hörspiel „Buchstabier mir LKW.“ 2011 folgte „übernacht“ (hr2-Hörbuchbestenliste und Preis für „Bestes Hörspiel/Erwachsene“ beim Ohrkanus 2012).

Workshop 2: Sportfilm/Skatevideos mit Peter Mader | 21.–24.11.2012

Um zu erkennen, dass zwischen Sport und Kunst Wahlverwandtschaft besteht, genügt ein Blick in die Subkultur des Skateboard-Fahrens. Unzählige Skateboard-Videos waren und sind für die Szene stilprägend. Oftmals dient dabei das beinahe omnipräsente Fisheye auf der Kamera als einziges kreatives Werkzeug. Dass es auch anders geht, beweist Sportfilmer und Skater Peter Mader. Mader vermittelt praktische Tipps und Kniffe, um Sport, Bewegung und Geschwindigkeit in filmische Bilder zu übersetzen. Gefilmt wird u. a. in der Skateboardhalle Wels und beim max.center Wels. Peter Mader produziert Skateboardvideos seit 2008. Sein Youtube-Channel zählt 220.000 Aufrufe. Neben Weiterbildungen in Editing und Filmschnitt ist Mader leidenschaftlicher Skateboarder und aktives Vorstandsmitglied von ZIP 6020, Verein zur Förderung der Skateboardszene in Innsbruck und Umgebung.

Workshop 3: Sounddesign im Film mit Samuel Irl | 21.–23.11.2012

Die technischen Möglichkeiten Filme zu machen haben sich in den letzten Jahren um ein Vielfaches verbessert. Umso wichtiger ist ein differenzierter und genauer Umgang mit den einzelnen Wirkungskomponenten des Mediums. Ästhetische Bilder sind mit etwas Know-how heutzutage mit beinahe jedem Smartphone realisierbar. Bei Sound und Ton können viele Filmemacher_innen da oftmals nicht mithalten. Der Workshop vermittelt einfache Tricks und smarte Hinweise für Filmemacher_innen, mit einfachen Mitteln bestmögliches Sounddesign zu erzielen. Samuel Irl studierte Musikwissenschaft und Tonmeister mit Schwerpunkt „Filmton“ in Wien. Als Set-Tonmeister zeichnete er für zahlreiche Filme der Produktionsfirma Art Park (Paris) sowie für ORF Universum und Kurzfilme der Filmakademie Wien verantwortlich. Er ist außerdem Musiker und Musikproduzent (Veröffentlichungen auf Pulver Rec. Stuttgart, Brownswood Rec. London, u. a.) und gefragter Produzent von TV-Werbespots und Imagefilmen (u. a. für MQ Wien).

Organisatorisches 

Die Workshops finden täglich, durchgehend von 13 bis 18 Uhr, im Medien Kultur Haus Wels und im Alten Schlachthof Wels statt. Der Unkostenbeitrag beträgt 60 Euro (oder 110 Euro inkl. Unterkunft / ausg. Skatevideo-Workshop), die Anzahl der Teilnehmer_innen pro Workshop ist mit 10 beschränkt. Anmeldungen sind nur für den gesamten Workshop möglich und können noch bis 15. November 2012 direkt auf der YOUKI Website www.youki.at erfolgen. Und auch subtext.at wird sich heuer wieder am Festival blicken lassen – stay tuned!

Share This Articles
Written by

Musikliebhaber. Vinyl-Nerd. Konzertfotograf. Biertrinker. Eigentlich Krankenschwester - wohl auch deshalb manchmal (zu) zynisch.

Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen