Now Reading:

Fotostrecke: Die Eternias & Co @ B72

Fotostrecke: Die Eternias & Co @ B72

Sonntagabend, der Abend nach dem anstrengenden FM4 Geburtstagsfest. Im Wiener B72 fand da ein Indie-Konzertabend statt. Einer mit drei Livebands, deren Auftritt man als durchaus gelungen bezeichnen kann. Abgerundet von einem DJ-Set von Libertines-Drummer Gary Powell. 

Eröffnet wurde der Abend durch die Wiener Gruppe „Touristen Tempo“. Musikalisch lassen sie sich schwer beschreiben – sie bewegen sich irgendwo zwischen Ja, Panik auf Punk, die unterwegs einen Abstecher in den NewWave-Bereich gemacht. Aber allenfalls einen musikalischen Ausflug wert.

Danach folgten mit Electric Theatre Linzer Aushängeschilder in Sachen Indie. Gewohnt souverän (und diesmal mit Bassistin in der Mitte) konnten sie auch das Publikum im B72 überzeugen. Und ließen sich dabei auch beim letzten Song nicht von einer gerissenen Gitarrensaite ablenken.

Die Eternias zeigten dann, was man gemeinhin unter Indie-Rock bezeichnet. Oder zumindest das, wozu die Menge abgeht. Und mit dem Satz „Wo ist eigentlich Gary Powell?“ hatten sie recht – sie ließen den Mainact des Abends vergessen und gaben gehörig Gas, bevor die Besucher mit einem DJ-Set der Indie-Legende den Abend ausklingen lassen konnten.

Fotos: Christoph Thorwartl

Share This Articles
Written by

Musikliebhaber. Vinyl-Nerd. Konzertfotograf. Biertrinker. Eigentlich Krankenschwester - wohl auch deshalb manchmal (zu) zynisch.

Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen