Now Reading:

THE MONROES @ Phönixsaal Attnang-Puchheim

THE MONROES @ Phönixsaal Attnang-Puchheim

Im Rahmen ihrer CD-Präsentation von „Call It Rock ’n‘ Roll“ feierten THE MONROES gemeinsam mit J.J. KING & THE HAYRIDERS und den HILLSIDE WRANGLERS im Attnanger Phönixsaal einen Abend zwischen JOHNNY CASH- und ELVIS-Covers sowie eigenen Rock ’n‘ Roll Hits.

Aller Anfang ist schwer und für die Vöcklabrucker Jung-Rockabillies THE HILLSIDE WRANGLERS galt dies doppelt. Zum einen war der Phönixsaal um 19:45 Uhr noch etwas dürftig gefüllt, zum anderen zog es das anwesende 60+ Publikum vor, an den Tischen im hinteren Sektor sitzen zu bleiben. Nichtsdestotrotz rockten und rollten sich die HILLSIDE WRANGLERS quer durchs Programm und boten neben Eigenkompositionen auch diverse Covers mit Eigennote an. Besonders gelungen war die Rockabilly-Version DES irischen Trinklieds „Whiskey in the Jar“. Auch der JOHNNY CASH-Evergreen „Folsom Prison Blues“ wurde gekonnt nachgestellt und das – mittlerweile etwas angewachsene und deutlich verjüngte – Publikum dankte brav klatschend.

Nach den HILLSIDE WRANGLERS begaben sich die Lokalmatadore und großen Showtalente J.J. KING & THE HAYRIDERS auf die Bühne des Phönixsaals. Jürgen Höchtl, seines Zeichens ELVIS-Fan seit frühester Kindheit, kennt seine eigenen Talente und auch seine eigenen Grenzen. Auf seinem Internetauftritt steht darum auch nicht umsonst: „Es gibt nur einen wahren King of Rock’n‘ Roll, niemand wird jemals Elvis 100%ig imitieren können.“ Und so gibt sich der Timelkamer nicht als Nachbauelvis, sondern huldigt dem King eben auf seine eigenständige, bescheidene Weise. Ganz und gar nicht bescheiden ist dafür die Bühnenshow, die J.J. KING & THE HAYRIDERS abziehen. Mit Charme und Witz wird dem Publikum neues Leben eingehaucht und frei nach dem Motto „Kommt der Fan nicht zum King, geht der King halt zum Fan“ scheuen die fünf Musiker auch nicht den Sprung von der Bühne. Die Taktik zeigte auch schnell Erfolg und nach und nach füllte sich die Tanzfläche mit Tanzwilligen. Echtem Showtalent kann man eben nicht widerstehen.

Auch der Hauptact des Abends – THE MONROES aus Vorarlberg – konnte in gewohnter Weise mit Showtalent punkten. Obwohl die vier Vorarlberger keine seltenen Gäste in Attnang sind – der Freundschaft zwischen Band und Veranstalter RAW Eventmanagement sei Dank – konnten sie abermals begeistern und trumpften mit neuen Songs von der kürzlich veröffentlichten Scheibe „Call It Rock ’n‘ Roll“ (läuft hier derzeit übrigens auf Dauerrotation, Review folgt) voll auf. Spätestens jetzt war die Tanzfläche gut ausgelastet und Jung und Alt wackelte im Takt mit. Abseits von neuem Material gab’s zur Abrundung des Abends natürlich auch wieder zahlreiche Klassiker-Covers von Mr. CASH, Mr. PRESLEY und vielen anderen Rock ’n‘ Roll-Größen vergangener Tage. Schön war’s und man darf sich auf den nächsten Besuch von THE MONROES freuen!

via WET-photo

Share This Articles
Written by

Markus liefert als Teil der Wiener Fraktion von Subtext Konzertfotos aller möglichen Genres. Egal ob Hip Hop oder Black Metal - Hauptsache die Musik geht unter die Haut und drückt in den Ohren.

Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen