Now Reading:

junQ.at Acoustic Qlash

junQ.at Acoustic Qlash

Zunächst unter keinen guten Voraussetzungen stand der junQ.at Acoustic Qlash. Kein Wunder, war doch die eigentlich geplante Location, der Rothe Krebs, im Linzer Hochwasser versunken. Die Verlegung in die Stadtwerkstatt sorgte aber dennoch für würdigen Ersatz und einen gelungenen Abend mit la défense, Seraphim und VIECH.

Draußen heiß, drinnen noch heißer – und trotzdem war der Saal der Linzer Stadtwerkstatt gut gefüllt. Die Steyrer Band la défense spielte ein Acoustic Set – locker und gut aufgelegt, und Gott sei Dank von Ventilatoren gekühlt. Seraphim spielten danach ihr „eineinhalbtes“ Acoustic-Konzert, nachdem sie zuvor schon im Wiener B72 erste Gehversuche gewagt haben. Und das Vorurteil, dass die Stimme des Sängers klingt wie die von Brian Molko, wurde auch gestern wieder einer intensiven Debatte unterzogen.

Headliner des Abends waren die Grazer „Viech“, die gerade auf fm4 einen Höhenflug erleben. Den Wunsch, einmal ein Konzert an einem See zu spielen – der Rothe Krebs wäre dazu zumindest derzeit sicher geeignet – konnten wir ihnen nicht erfüllen, sie erfüllten aber ihren Teil im Rahmen eines gelungenen Abends!

 


Fotos: Christoph Thorwartl

Share This Articles
Written by

Musikliebhaber. Vinyl-Nerd. Konzertfotograf. Biertrinker. Eigentlich Krankenschwester - wohl auch deshalb manchmal (zu) zynisch.

Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen