Now Reading:

Texta: 20th Anniversary live @ Posthof

Texta: 20th Anniversary live @ Posthof

Am Samstag lud die Texta-Crew in den Posthof zum Jubiläum. Um 15:00 Uhr gings mit einem gemütlichen Beisammensitzen, Barbecue, Graffitti und ein wenig Breakdance los.

Ab 21:00 Uhr reimten dann lokale Rapper im großen Saal in das Mikro. Unter ihnen Selbstlaut & Alligator Man, Andi&Alex, Def Ill, Hinterland, Die Au, Kayo mit DJ Phekt, Brotlose Kunst und sogar Da Staummtisch ist wiederauferstanden. Zu späterer Stunde kam dann der erste internationale Artist auf die Bühne: Der erste Schweizer Mundart-Rapper „Black Tiger“ aus Basel. Danach rockte Blumentopf mit feinstem Freestyle die Bühne. Und mit dem Song „Safari“ am Ende des Auftritts war die Stimmng perfekt für die „Geburtstagskinder“, die – nach fünfstündigem Konzertmarathon bis dahin – erst um ca. 1 Uhr die Bühne betraten. Im Zuge dessen konnte man Ungewöhnliches bestaunen – die DJs Phekt, URL, und vor allem Hooray hatte man bis dahin auch noch nie rappen gesehen!

Was folgte, war eine Zeitreise, wo Texta, bei denen Skero aussteigt und gestern seinen Abschied feierte, Lieder aus all den unzähligen vorangegangenen Veröffentlichungen zum besten Gaben. Sichtlich gut gelaunt gab man sich auf der Bühne, und vor allem Flip schien seinen Spaß am Hip-Hop-Marathon zu haben. Zum Ende hin wurde es dann noch mal familär – Features mit Blumentopf, Average, ein Sprachbarrieren-Medley mit Black Tiger, sowie eine Breakdance-Performance zum Schluss beendeten um halb drei Uhr morgens eine Party, die den Besuchern auch die letzten Energien geraubt hatte.

Fotos: Christoph Thorwartl 

Share This Articles
Written by

Musikliebhaber. Vinyl-Nerd. Konzertfotograf. Biertrinker. Eigentlich Krankenschwester - wohl auch deshalb manchmal (zu) zynisch.

Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen