Now Reading:

Turbostaat @ STWST

Turbostaat @ STWST

Am 11.10. gastierten die Flensburger Punkrocker in der Linzer Stadtwerkstatt – ein Konzert, welches gerne mehr Besucher verdient hätte.

Law Found Guilt aus Linz zeigten, dass auch in der Stahlstadt der Punkrock noch nicht tot ist. Sie spielten sehr eingängige und ausgereifte Songs, die schon manche Besucher/innen zum Tanzen motivierte. Dass hier der Saal noch eher dünn besetzt war, überraschte noch nicht wirklich, schließlich handelte es sich noch um den Supportact (was die Qualität der vier Linzer Jungs sicher nicht mindern soll).

Beim Umbau zum Headliner wurde dann nach und nach klar, dass nicht nur ihr Musikstil „Do-it-yourself Punk“ genannt wird, auch die Bühnenausstattung erinnerte eher an ein Wohnzimmer als an die Stadtwerkstattbühne: So waren einige Lautsprecher liebevoll mit Holz, Kerzenleuchtern und diversen anderen Accessoires dekoriert, und man fand neben der Wohnzimmerlampe auch noch einige Stofftierchen, Zierdecken und Perserteppiche. Leider fand man auch zu Beginn des Turbostaat – Slots keinen vollen Saal vor, welchen die Band sicher verdient hätte. Die gebotene Musik ließ wirklich nicht zu wünschen übrig. Routiniert spielten sich die Flensburger durch 15 Jahre Bandgeschichte, wobei der Schwerpunkt natürlich am neuen Album „Stadt der Angst“ lag. Die Kommunikation mit dem Publikum war herzlich („Hey, euch beide kenne ich ja aus Salzburg“), Bassist Tobi bekam sogar einen kleinen grünen Affen geschenkt, welcher sich nahtlos in die „Wohnzimmereinrichtung“ einfügte.

Alles in allem konnten Turbostaat, aber auch Law Found Guilt einen wirklich guten Konzertabend bieten. Und übrigens: mehr über Turbostaat findet ihr im subtext.at Interview.

Text: Georg Weissmair
Fotos: Erli Grünzweil

Share This Articles
Written by

Fotograf für subtext.at. Lebt in Wien und ist dort als Grafik-Designer tätig. Erli betreibt auch das Ein-Personen-Grafik-Büro EARLIER.

Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen