Now Reading:

Ahoi! Pop ’13 – Tag 03: Die zweite Halbzeit

Ahoi! Pop ’13 – Tag 03: Die zweite Halbzeit

Freitag, Tag Drei, im Linzer Posthof. Die zweite Halbzeit des Ahoi! Pop-Festivals wartete mit einem sehr begehrten Lineup auf. Velojet, Slut, SOHN und Austra standen am Programm, das vor allem eines zu bieten hatte: Abwechslung.

Den Anfang machten die österreichischen FM4-Chartstürmer Velojet. Die präsentierten ihr neues Album „Panorama“, und eröffneten somit den Abend vor einem bereits sehr gut gefüllten Saal. Und bei Velojet gilt noch immer: man muss sie mögen. Wenn man mit leicht übertriebenen Arrangements umgehen kann, wird man angenehm unterhalten. Wenn nicht, hört man ein durchschnittliches Konzert, bei dem man aber nicht enttäuscht wird.

Nicht enttäuscht wurde man auch bei den Ingolstädtern Slut, die auch nach mehr als 20 Jahren Bandgeschichte noch längst nicht verbraucht wirken. Auch wenn die Stücke der neuen Platte „Alienation“ teilweise sperrig wirkten, wurde spätestens bei den All-Time-Classics klar, dass Slut noch kein Fall für die Geriatrie sind.

Als dritter Act folgte das Highlight des Abends. SOHN stand, oder besser gesagt, saß da nämlich auf der Bühne. Dieser SOHN ist in Österreich kein gänzlich Unbekannter mehr – Probleme über Japan seien hier als Stichwort genannt. Er bot einen düsteren, eingängigen Sound, den er mit seiner EP eingeleitet hat. Definitiv zu kurz war das Set, das merklich unter die Haut ging, allerdings schon. Trost sei jedoch gegeben – im Interview hat er subtext.at verraten, dass das Album seit gestern schon fertig ist!

Austra beendete danach den Abend. Die Sängerin Katie Selmanis inklusive einer speziellen Bühnenshow hatte die Erwartungen hoch gesteckt. Diese konnte sie leider nicht komplett erfüllen. Zu ähnlich klangen die Songs am Ende doch, und die Stimmung im Publikum wollte eigentlich nur während der Single-Auskopplung „Home“ auf ihrem aktuellen Album Olympia aufkommen. Schade, da wäre mehr drinnen gewesen!

Das Ahoi! Pop-Festival geht heute Abend mit einem Kracher zu Ende. Thees Uhlmann wird seine zweite Platte präsentieren – man darf gespannt sein!

 

 

Text: Christoph Thorwartl
Fotos: 
Christoph Thorwartl, Erli Grünzweil, Julia Dresch

Share This Articles
Written by

Musikliebhaber. Vinyl-Nerd. Konzertfotograf. Biertrinker. Eishockeyfan. Eigentlich Krankenschwester - wohl auch deshalb manchmal (zu) zynisch.

Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen