Now Reading:

CHEW: Heillos herrliche Verköstigungen

CHEW: Heillos herrliche Verköstigungen

Einer geht noch: „Chew“ haut auch nach fünf bereits erschienenen Ausgaben abermals kräftig einen raus. Clever positioniert sich die schrullige Comicserie abseits aller Normen zwischen die Themen Lebensmittelverschwörung und psychologisches Drama. Ein abwegiger und ausgefallener Plot, wie er bestimmt nirgendwo sonst zu finden ist. So elegant wie ein Elefant im Porzellanladen – und genau so unterhaltsam anzusehen.

chew

Tony Chu’s Zwillingsschwester Toni darf im sechsten Band der Serie die Hauptrolle ausfüllen. Ihr Bruder liegt seit seinem letzten Auftrag im Krankenhaus. Die windschiefen Familienverhältnisse werden somit etwas geglättet, doch viel Zeit zum Trösten bleibt nicht, denn es gibt wieder allerhand zu tun. Einen verrückten Wissenschaftler aufhalten etwa, der Schafe regnen lässt. Kühe, die sich selbst in die Luft jagen können. Bunte Frösche, die zu extremen Wahnvorstellungen verleiten, wenn man sie ableckt. Und wie auch Tony Chu ist auch Toni Chu (wer kommt noch mit?) mit einer markanten Fähigkeit gesegnet: Sie ist eine Cibovoyante. Sie kann sprichwörtlich von allen Dingen die Zukunft vorhersagen, die sie isst oder auch kostet. Nicht zu vergessen der Gastauftritt von Kampfhahn Poyo, einem tierisch umgebauten Federvieh allererster Güteklasse. Poyo ist bad ass und der Terminator unter dem Geflügel.

Chew 6_Seite 6

Die Welt da draußen ist korrupt, mies, schlecht – schlichtweg keine gute. Das ist natürlich nichts Neues, doch wer davon nicht genug bekommen kann und das Extreme und das Abseitige liebt, ist bei „Chew“ immer noch sehr gut aufgehoben. Das Fantastische wird hier wahrlich wörtlich genommen. Und wie! Unzählige heillose Übertreibungen, ‚tschuldigung, Verköstigungen hat sich das kreative Duo John Layman und Rob Guillory erneut ausgedacht. Politisch unkorrekter Unsinn. Ein reizvoller, manchmal auch bizarrer Humor, der überdies zu finden ist. Reichlich absurde Begebenheiten, die einem von jeder Seite entgegenspringen. Schräge Charaktere en masse. Herrlich abstrus, absonderlich, absurd – wie es eben nur „Chew“ seit sechs Bänden auf die Reihe kriegt.

SpaceKekse
 → → → → Weiter
imagecomics.com/comics/series/chew
cross-cult.de
chewcomic.blogspot.co.at

Share This Articles
Written by

Instigator. Mind reader. Fortuneteller. Everday hero. Charmer. Writer. Editor. Music lover. Film enthusiast. Aesthete.

Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen