Now Reading:

Knorkator live @ Posthof

Knorkator live @ Posthof

„Deutschlands meiste Band der Welt“ kann schon auf eine längere Bühnengeschichte zurückblicken. Vergangenenen Freitag spielten sie im Posthof auf. Das Publikum war teilweise recht begeistert.

Bei ihrer Musik scheiden sich die Geister. Ist es die hohe Kunst der Satire oder einfach nur schlecht? Oder gar beides? Jedenfalls haben sich Knorkator jetzt schon seit 20 Jahren im „Geschäft“ gehalten und eine Fanbase aufgebaut. Das lässt sich auch beim Konzert beobachten: Während ungefähr die Hälfte des Publikums abgeht und headbangt, stehen andere mit etwas fragenden Blicken da. Aber eine schlechte Bühnenshow, das kann man Knorkator nicht vorwerfen. Leadsänger Stumpen gibt alles (inklusive dem letzten Hemd) für die Fans und erwartet von ihnen das Gleiche – Stagedives inklusive. Da werden auch die Momente der Planlosigkeit schnell wieder vergessen. Als LinzerIn fühlt man sich an Auftritte von Fuckhead erinnert. Die Texte verdienen bei Knorkator besondere Beachtung, sie schwanken zwischen Nonsens, Vulgarität und Satire. Gespielt werden Songs vom neuen Album „We Want Mohr“, aber auch die alten Klassiker. Nach und nach steigert sich die Stimmung im Konzertsaal.

Gegen Ende schreien und klatschen und feiern dann doch alle und bei der Zugabe geht noch einmal richtig die Post ab. Ein einzigartiges Konzert jedenfalls, da sind sich wohl alle einig.

 

Fotos: Michael Straub, Christoph Thorwartl

 

Share This Articles
Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen