Now Reading:

Tall William: „Raiser“

Tall William: „Raiser“

Ja, es gibt sie noch, diese „ehrliche“ Musik. Ein Pressexemplar, das handverpackt und handschriftlich adressiert im Postkasten landet. Der Wahlwiener „Tall William“ hält auf seiner „Raiser-EP“ den britischen Singer/Songwriterstil klassischer Schule hoch. Und das verdammt gut. 

„Keep Pushing“ heißt der Opening Track. Und der Name ist hier Programm. Vielleicht drückt es nicht so, wie man es von anderen Songwriter-Entwicklungen (Ed Sheeran lässt grüßen!) derzeit gewohnt ist, doch dieser Down-To-Earth-Stil ist etwas, was sehr gut passt. Die – wie er selbst betont – Einflüsse von John Lennon bis zu Lou Reed sind hier bereits deutlich hörbar.

Glaubt man danach aber, dass die Platte in den EasyListening-Abgrund fällt, wird man spätestens beim Song „Little Houses“ eines besseren belehrt. In dieselbe Kerbe schlägt der „21st Century Blues“, der vor allem eine Frage offen lässt – wo der Repeat-Button auf der Fernbedienung ist. „Red Shoes“ und „Ticking Clocks“ beenden danach diese kleine, aber dafür umso feinere EP.

Tall William hat hier einen mehr als gelungenen Eindruck in den Gehörgängen hinterlassen. Reinhören lohnt, definitiv!

Links und Webtipps:

Share This Articles
Written by

Musikliebhaber. Vinyl-Nerd. Konzertfotograf. Biertrinker. Eigentlich Krankenschwester - wohl auch deshalb manchmal (zu) zynisch.

Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen