Now Reading:

LOIKAEMIE: der fette Knall zum Schluss / Arena Wien

LOIKAEMIE: der fette Knall zum Schluss / Arena Wien

LOIKAEMIE hängen die Instrumente an den Nagel und feierten in Wien mit einem über zweistündigen Exzess sich, ihre Fans und die Szene. Die gebührende Unterstützung bei dieser Megaparty kam von ANSTALT und STRONGBOW.

Und wie geht man nun mit so einem Verlust um? LOIKAEMIE sind immerhin seit 20 Jahren ein Fixstern am Oi!-Himmel. Die vier Skins aus dem wilden Osten der BRD haben – trotz überschaubarem Albenoutput – der Szene kräftig die Doc Martens in den Arsch gejagt und als das Aushängeschild des deutschsprachigen Untergrunds ihre Stiefelabdrücke hinterlassen.

Umso schlimmer ist es also, dass Sänger Thomas und seine Mannen nun den Schlussstrich ziehen. Umso besser war es natürlich, dass die Arena Wien für eines der exklusiven „Pfiat Eich!“-Shows verpflichtet wurde. Passte, wie der berüchtigte Arsch auf den noch berüchtigteren Kübel.

Auch die Auswahl an Supportbands hätte kaum besser ausfallen können. STRONGBOW hatten die – zweifelhafte, weil gesundheitsschädliche – Ehre, mit LOIKAEMIE im Tourbus mitzureisen. Den damit einhergehenden Leberschaden merkte man den Dresdner Punkern vergangenen Samstag noch nicht an. Das lag wohl auch daran, dass Wien den Tourauftakt darstellte und bis zum zweiten (bzw. dritten) Abschiedsgig Ende Dezember in Leipzig eh genügend Reha- und Ausnüchterungszeit eingeplant wurde. Musikalisch war die Truppe also fit wie frisch gewichste Martens und durfte vor einer gut gefüllten Halle ihren Mix aus STREET DOGS’schem Gossen-Punk und Punk ’n‘ Roll der Marke SOCIAL DISTORTION auf die Leute loslassen. Krachte in den Ohren, sorgte für gute Stimmung und Bewegungslust – kurz: passte!

STRONGBOW @ Arena Wien

Auch ANSTALT – formiert um Danny Staubsauger/Vacuum/Violence von u.a. GENOCIDE SS, den neuen PUNGENT STENCH, sowie THE ACCIDENTS – knüppelten direkt auf den richtigen Nerv ein. Der raue Hardcore-Bastard, der hier mit rotzigem Street Punk und Billigst-Whiskey vermischt wurde, ging 1:1 ins Ohr und stanzte dort gemütlich Löcher ins Trommelfell. Hier gilt als klarer Anspieltipp die aktuelle EP „Kamphetamin“.

ANSTALT @ Arena Wien

LOIKAEMIE wurden im Anschluss von einer vollgestopften Halle empfangen und machten ihrem Ruf alle Ehre. Mit harten, teils doch etwas schiefen Riffs und treibenden Drums wurde das Schaffenswerk aus den vergangenen 20 Jahren entstaubt und mit voller Ossi-Power rausgedonnert. Mit diesem zweistündigen Megaspektakel wurde eine dermaßen wunderbare Setlist präsentiert, die es schwer macht, ein Highlight herauszupicken. Kaum verwunderlich, denn der gesamte LP-Output von LOIKAEMIE mit Intros, Outros und dem ganzen Zwischengedöhns in Form von Tapeeinspielern, etc. summiert sich auf ungefähre drei Stunden. Wer gut im Kopfrechnen ist, merkt gleich: hier wurden etwa zwei Drittel pure Hits ins Volk geblasen.

LOIKAEMIE @ Arena Wien

Wünsche wurden keine offen gelassen. Alte Klassiker wie „Remember“, „Mädchen“ oder „Als ich vierzehn war“ reihten sich Schulter an Schulter mit nicht ganz so alten Klassikern in Form von „Beschissenes Kleines Leben“ oder „Haut den Volk auf’s Maul“. Natürlich auch das aktuellere Material, welches ebenfalls schon über sieben Jahre auf dem tätowierten Buckel hat, durfte ein letztes Mal die Wiener Masse begeistern. „Rock’n’Roller Johnny“, „Trinkfestigkeit“, „Join The Underground“ und und und – es fällt schwer, Songs aufzuzählen die nicht gespielt wurden. Und mit dem obligatorischen „Good Night White Pride“, welches mit „Alerta alerta – Antifascista!“-Rufen ausklang, lieferten LOIKAEMIE zudem noch ein klares, kräftiges Statement zum Abschluss ab.

Die Neigungsgruppe „Sex, Gewalt und gute Laune“ wurde ihrem Namen also mehr als gerecht und die exzessive Konzertparty hätte das Ende dieser Ära nicht besser begleiten können…

[Setlist]
(unvollständig und natürlich ohne Gewähr)

?

Gewalttätig
Irgendwann
Trinkfestigkeit
Unsere Szene
Oi! That’s Yer Lot
Sonntag
Skinhead Bist Du Nicht
Das Haar im Bier
Good Old Rich Kid Bashing Day
Join The Underground
Ich Komme Auf Die Welt
Alles Was Er Will
Mädchen
Rock’n’Roller Johnny
Es Gibt Beim Fernsehen Leute
So Sehen Wir Euch
Merk Dir Meinen Namen
Das Ist Kein Leben
Weil Dort Nichts Ist Was Man Braucht
Wir Sind Geil, Wir Sind Schön

+++Zugabe+++
Wir sind LOIKAEMIE
Remember
Perverser Spießer
Haut dem Volk aufs Maul
Ein Wiedersehen
Beschissenes Kleines Leben
Dachau
Do You Love Me (THE CONTOURS Cover)
Good Night White Pride

Und NEIN, ich heule jetzt nicht! Meine Augen schwitzen nur ein bisschen!

Share This Articles
Written by

Markus liefert als Teil der Wiener Fraktion von Subtext Konzertfotos aller möglichen Genres. Egal ob Hip Hop oder Black Metal - Hauptsache die Musik geht unter die Haut und drückt in den Ohren.

Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen