Now Reading:

INCUBUS: Vertrauensvorschuss (mit Vinyl-Gewinnspiel!)

INCUBUS: Vertrauensvorschuss (mit Vinyl-Gewinnspiel!)

Fühlt sich wie Aufbruch an: Auf ihrer ersten musikalischen Veröffentlichung nach fünf Jahren Pause, lassen sie alle Hemmungen fallen und die Zügel los. Selbst gestandene Rocker wie Incubus gehen mit der Zeit und passen sich den veränderten Hörgewohnheiten an. Die erste EP (von mehreren, die heuer noch erscheinen sollen) vereint die Aussage: Nur keine Hemmschwelle, wenn man stilistisch breit gefächert klingen möchte und lieber kleine Häppchen servieren als große Mahlzeiten, wenn die Aufmerksamkeitsspanne des Publikums weiterhin sinkt.

Incubus

Die Zeichen der Zeit, wenn man so will: Vorzugsweise mehrere EPs nach und nach an den Mann bringen und kein homogenes Klangbild mehr wie auf „If Not Now, When?“ zelebrieren, sondern Gitarren, Bässe und auch Synthesizer, die auffallen sollen und dürfen. Incubus präsentieren sich nach fünf Jahren so uneitel wie das Cover von „Trust Fall (Side A)“. Abermals wird deutlich, dass die Band die Balance zwischen anspruchsvoll und catchy gefunden hat. Die auf den ersten Blick ungewöhnliche, in Spiralen rotierende Single „Absolution Calling“ umarmt die Welt mit glänzender Produktion und integriert einen Synthie-Loop, absolut natürlich, in den Bandsound. Ansonsten: Scheppernde Becken, polternde Bässe, schneidende Gitarren. Natürlich fungiert Sänger Brandon Boyd weiterhin als unerschütterliche Schulter zum Anlehnen und Ausheulen. Man merkt, trotz aller Soloausflüge und anderweitigen Aktivitäten der Bandmitglieder, dass sich dieses Gefüge aus fünf unterschiedlichen Charakteren wechselseitig sehr gut ergänzt. Die Freude ist da, wieder verschlungene Pfade betreten zu wollen.

Der Opener „Trust Fall“ ist so windungs- und kurvenreich, dass einem erst mal schwindelig wird, und erzeugt einen erfreulichen Sog. „Make Out Party“, eine unanständig-zweideutige Ballade, kreuzt Falsettgesang mit tiefen Krach-Gitarren (!) und feiert die neue Schlüpfrigkeit. „Dance Like You’re Dumb“ kehrt die unbekümmerte Punk-Seite zum Vorschein. Textlich hat sich sogar eine Star Wars-Referenz eingeschlichen. Kopfschütteln oder applaudieren?

EP

Jede Facette ist erlaubt, solange sie antreibt. 20 Minuten, um seine Zeit ideal mit Alternative-Rock zu verbringen. Das Quintett schnürt die Ideen nicht fest zusammen, sondern sich frei im Raum entfalten – und das nach 20 Jahren Bandhistorie.

Das Gewinnspiel ist beendet. 

→ → → →Weiter
incubushq.com
facebook.com/incubus
instagram.com/incubusofficial

Share This Articles
Written by

Instigator. Mind reader. Fortuneteller. Everday hero. Charmer. Writer. Editor. Music lover. Film enthusiast. Aesthete.

Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen