Now Reading:

Samsas Traum: Poesie in Reinform

Samsas Traum: Poesie in Reinform

Samsas Traum hat seine Poesie Tour, wegen neuer Alben Pläne von Frühjahr auf Herbst verschoben. Jetzt am 24. November 2015 fand das langerwartete Konzert in der Wiener Szene statt.

Samsas Traum polarisiert, sie machen nie das was man erwartet und sie fordern die Fans regelrecht heraus. Ist das neue Album ganz anders? Ähnlich wie schon bekanntes? Thematisch fordernd? Neben Samsas Traum gab es auch zeitgleich Lieder von Alexander Kaschtes anderen Projekt Weena Morloch zu hören. Die Lieder beider Bands wurden in die Setlist eingebaut.

Aber zunächst betrat Vic Anselmo die Bühne. Ihre Wahnsinnsstimme und eine schlichte Klavierbegleitung erfüllten den Raum. Ihr frecher Blick erinnerte ein wenig an die Show von Emilie Autumn.

Samsas Traums aktuelles Album „Poesie: Friedrichs Geschichte“ erzählt die Geschichte eines Jungens namens Friedrich zur Zeit des Nationalsozialismus, der als verhaltensgestört eingestuft, am Ende vergast wird und den Tod findet. Dieses schwere Thema bei einem Konzert live umzusetzen ist nicht das einfachste. Aber Mastermind Alexander Kaschte ist bekannt für seine wunderbar lyrischen Texte. Er geht virtuos mit Worten um und kann sich an nahezu jedes Thema ranwagen.

Das Intro bestand aus minutenlangen Pegida-Demo Parolen, die kaum verständlich, aber dafür minutenlang auf das Publikum prasselten, dies ging über in das ebenso verstörende Weena Morloch Lied „Stammheim“. Nach dieser Einleitung folgten „Sauber“, „Und ich schrieb Gedichte“, „Fingerkränze“, „Wir fahren in den Himmel (und ich kotze Angst)“, „Richard, warum zitterst du“ etc. Die Stimmung im Publikum war angespannt, aber Kaschte vermochte mit Witzen über Ottakringer Bier und Wiener U-Bahn Fahrten die Menge aufzulockern.

Es ging dann in einen etwas lockeren Teil über, wo Vic Anselmo und Kaschte gemeinsam „Niemand, niemand anderem als dir“ zum Besten gaben. Weitere Hits waren „Igel im Nebel“, „Stromausfall im Herzspital“ und „Heiliges Herz“. Nun war die Menge nicht mehr befangen, sondern am Feiern und Tanzen.

Bei den Zugaben verwandelte sich das gesamte Konzertpublikum in einen einzigen Pogo. Aber so sind Samsas Traum Konzerte – ein Auf und Ab der Stimmungen. Wer gerne Musik mit Tiefgang hört aber, dabei nicht auf wunderbare Melodien und ein bisschen Humor verzichten möchte, ist hier richtig.

 

Share This Articles
Written by

Daniela ist ein Konzert-Junkie, Mode-Liebhaberin und leidenschaftlicher Musical-Fan.

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen