Now Reading:

Crossing Europe 2016: 162 mal „Willkommen Europa“!

Crossing Europe 2016: 162 mal „Willkommen Europa“!

Das Crossing Europe Filmfestival Linz zählt mittlerweile zu den Fixpunkten in der österreichischen Filmfestival-Landschaft. Seit 2004 steht das Filmfestival Linz für eine breite europäische Filmlandschaft – insgesamt 162 Filme werden heuer vom 20. bis zum 25. April gezeigt. Darunter nicht weniger als 123. Premieren – mit 28 Weltpremieren und 11 Uraufführungen im Kino.

Festivalleiterin Christine Dollhofer, untrennbar mit der Geschichte des Crossing Europe verbunden, ist sich sicher: auch heuer wird Crossing Europe wiederum kein abgehobenes Filmfestival sein, sondern sich einem möglichst breiten Personenkreis öffnen. Das war auch in der Vergangenheit bereits das Credo des Festivals: Filmschaffende treffen hier auf Cineasten, den Nachwuchs, und vielleicht auch Personen, die sonst nie in den „Dunstkreis“ eines österreichischen Filmfestivals eintauchen würden. Im Interview mit subtext on air auf Radio FRO äußert sich die „Mutter“ des Crossing Europe Filmfestivals natürlich auch über das immer schwierige Thema Finanzierung, die Tribute-Gäste, und warum Crossing Europe auch 2016 wieder für jeden Filmbegeisterten etwas zu bieten haben wird.

Programmtechnisch bietet Crossing Europe eine breite Palette. Das omnipräsente Thema „Migration“ und „Flüchtlinge“ übt natürlich auch in der Filmlandschaft Europas großen Einfluss aus, was sich auch in den vertretenen Filmen wiederfindet, etwa im Film „Les Sauterurs / Those Who Jump“ des Deutschen Moritz Siebert. Weiters heiß erwartet: „Europe, she love“ von Jan Gassmann, sowie „Mein Name ist. Ich bin.“, der das Thema Migration auf eine geographische Nähe bringt. Daneben sind natürlich auch heuer wieder die besonders beliebten Local Artists am Start – neben den fast schon zur Tradition gewordenen Musikvideo-Late-Night-Screenings werden auch heuer wieder die spannendsten Arbeiten der lokalen Szene auf die Leinwand projiziert. Weiters gibt es von uns die Empfehlung, sich unbedingt die „Nachtsicht“ zu Gemüte zu führen – schlafen kann man danach aber mit Sicherheit nicht!

Für all jene, die neben den Filmmarathons auch mal Zeit außerhalb des Kinosessels verbringen möchten, gibt es auch heuer wieder eine eigene Konzertreihe, die Nightline. Ogris Debris, White Wine (das neue Projekt von Tu Fawning- Member Joe Haege), koenig (Königleopold), und vielen mehr. Auch in der KAPU werden Konzerte stattfinden – für die Freunde der härteren Gangart, etwa mit den Teen Agers und Scarabeusdream.

subtext.at ist natürlich auch heuer wieder als Foto- und Medienpartner am Crossing Europe Filmfestival vertreten. Auch heuer verlosen wir wieder Tickets für Filme sowie Festivalpässe – einfach hier auf Facebook mitmachen!

Crossing Europe 2016
20.-25. April 2016, im Moviemento sowie im Offenen Kulturhaus
Komplettes Programm und VVK-Karten auf www.crossingeurope.at

Share This Articles
Written by

Musikliebhaber. Vinyl-Nerd. Konzertfotograf. Biertrinker. Eigentlich Krankenschwester - wohl auch deshalb manchmal (zu) zynisch.

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen