Now Reading:

Julian le Play: gelungener, ausverkaufter Tourabschluss!

Julian le Play: gelungener, ausverkaufter Tourabschluss!

Ausverkauftes Konzert, ca. 80% weibliche Besucher, freudestrahlende Augen während des gesamten Konzertes, tosender Applaus: ja, der Tourabschluss von Julian le Play am vergangenen Samstagabend im Linzer Posthof konnte sich sehen lassen. Auch für jemanden, dem seine Musik normalerweise nicht so zusagt!

Vorweg: Skepsis war vorhanden, bevor ich an diesem Abend zum Linzer Posthof pilgerte. Sie sollte sich als unbegründet herausstellen, denn Julian le Play versteht es mittlerweile, sein Publikum in den Bann zu ziehen und ein gelungenes Konzert hinzulegen. Aber der Reihe nach.

Sold out, ca. 80% weibliche Besucher, der Altersschnitt nicht unbedingt hoch – den Barmann freuts weniger, die Besucher umso mehr. Bereits als pünktlich um 20 Uhr mit Flowrag der Support auf der Bühne stand, war die Stimmung ausgelassen. Flowrag verstanden es dann auch, einen gelungenen Supportslot zu besetzen. Sie dürften in ihrer Vergangenheit sehr oft Philipp Poisel, Julian le Play und Co gehört haben – die stilistischen Ähnlichkeiten sind unüberhörbar. Florian Ragendorfer – daher der Bandname (pun intended?!) – und Band verstehen es aber, sympathisch rüberzukommen. Zeitgenössischer, radiotauglicher Deutsch-Pop – man wird noch öfters von ihnen hören!

Julian Heidrich, erm, le Play, stand dann mit etwas Verzögerung auf der Bühne. Doch spätestens als die ersten Takte von „Zugvögel“ erklingen, ist diese Verzögerung vergessen. Das Publikum zeigt sich euphorisiert, textsicher und sichtlich Bock-auf-das-Konzert-habend. Klassiker wie „Mr. Spielberg“ werden auf gewohnt hohem Niveau performt, Geschichten über Flugangst mit wohlwollendem Gelächter aufgenommen, und spätestens nach der Acoustic-Performance von „Phönix“ hatte man das Gefühl, hier auf einen Musiker zu treffen, der es perfekt versteht, Live-Sets zusammenzustellen. „Rollercoaster“ und „Mein Anker“ zum Schluss komplettieren ein gelungenes Set, bevor die Zugaben den Konzertabend beenden, bei dem man, auch wenn man krampfhaft danach sucht, keine Schwächen fand. Auch den Mädels in den ersten Reihen schien es gefallen zu haben, und sogar mir als Skeptiker. Gute Band, motivierter Sänger, gelungener Abend im ausverkauften Posthof-Konzertsaal!

Foto: Christoph Thorwartl

 

Share This Articles
Written by

Musikliebhaber. Vinyl-Nerd. Konzertfotograf. Biertrinker. Eigentlich Krankenschwester - wohl auch deshalb manchmal (zu) zynisch.

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen