Den Strom mal abdrehen – das ist das Motto der momentan stattfindenden ohnestrom- Tour der oberösterreichischen Band Back to Felicity. Am Montag waren sie zuerst Gast auf der Landstraße und später konnte man ihnen bei einem sehr intimen Konzert in der Alten Welt zuhören. Auch ohne Strom sehr hörenswert.

Zuvor konnte man schon auf der Landstraße beobachten, wie die Mühlviertler Band „Back to Felicity“ ihre Lieder performt. Später waren sie in der Alten Welt anzutreffen. Die Show selbst war neu akustisch arrangiert – da machen sich die Einflüsse vom Acoustic Lakeside bemerkbar. Leiser, reduzierter spielten sie ein Set „in zwei Akten“ – samt Pause. Natürlich darf da zum Beispiel „Landscapes“ vom aktuellen Album „Dystopia“ nicht fehlen, aber es fanden auch ältere Lieder vom ersten Albums“Golden Horn“ und Lieder, die in der Anfangszeit der Band entstanden sind, einen Platz in der Setlist. Back to Felicity sind schon lange ein fixer Bestandteil der österreichischen Musikszene und sind normalerweise eher selten in den heimischen Gefilden anzutreffen. Umso schöner war es gestern mit der Band so ein intimes Konzert zu genießen – aus der ersten Reihe natürlich.

Die Tour geht jedoch noch weiter – am Dienstag stand Salzburg auf der Tagesordnung, dann geht es auch schon weiter nach Deutschland.

Fotos: Andreas Wörister

Tourdates Ohnestrom-Tour:
9.8.17 München
10.8.17 Passau

Regulär sind sie während dem Sommer auch viel unterwegs, wo genau könnt ihr auf ihrer Facebookseite nachlesen.

Kommentare

Kommentare werden geladen...