Manchmal geschehen Dinge, die unerklärlich sind. Die nicht planbar oder gar vorhersehbar zu sein scheinen. Mit der Remix-Version eines Soundtrack-Beitrags für einen französischen Film („Sous les jupes des filles“) den weltweiten Durchbruch zu erleben, gehört schicksalsmäßig dazu. So geschehen bei Nadia Mladjao alias Imany, die im vergangenen Jahr mit dem sexuell aufgeladenen „Don’t Be So Shy“ kommerziell besonders heiß gehandelt wurde und nun am 18. Oktober 2017 im Wiener Konzerthaus auftreten wird.

Die französische Singer/Songwriterin mit Wurzeln aus Madagaskar, hält sich selbst am Boden. Ihre jüngste Veröffentlichung „The Wrong Kind Of War“ demonstriert nüchtern, dass jedes noch so schmerzhafte Ende ein neuer und hoffnungsvoller Anfang sein kann. Soul, Jazz und Pop werden vom Ex-Model stilsicher vermengt, ohne sich nach dem Popularitätsschub dem Mainstream anzubiedern. Nah und nackt ist diese Musik. Nackt, doch niemals kalt. Imany bietet einem kein Weltmeer an Gefühlen an, aber immerhin eine große Wanne voller warmer Melodien. Jetzt liegt es an der 38-Jährigen, ihre Bühnenfähigkeiten mitsamt Band unter Beweis zu stellen.

IMANY (FR)
Konzerthaus – Wien
VVK: ab 23,00 € bei allen bekannten VVK-Stellen
Facebook Event

Kommentare

Kommentare werden geladen...