Das erste Konzert im Jahr ist immer was ganz Spezielles – heuer hatten wir die Ehre dem Leadsänger Solo von „The Boys You Know“ in Wien  im Loop zu lauschen. Neues und Altes war in seinem Programm enthalten – was einen Gusto auf das nächste Album der Band machte.

„The Boys You Know“ ohne Boys – das schlechteste Wortspiel, um einen Sologig von Thomas Hangweyrer zu beschreiben. Am Mittwoch gab sich der Herr die Ehre im Wiener Loop, um ganz alleine mit einem wackeligen Stuhl die Stage zu rocken. Rocken ist hier vielleicht wieder das falsche Wort. So war das Set bewusst reduziert auf das Minimum – ein Typ mit Gitarre und Mikro. Das mutige Experiment fand im Loop in Wien statt und wurde aus der Idee geboren – die neuen Songs der Band vor dem Recorden noch einmal live auszuprobieren.

In einem Durch ohne viel Geplauder wurden die Songs runtergespielt – verraten darf man jetzt schon, die Boys sind generell ruhiger geworden, die neuen Songs klingen etwas trauriger und ruhiger, weniger nach Indie-Party. Rund 40 Personen hatten das Glück, die neuen Songs live zu erleben – welche trotz ihrem Weltschmerz musikalisch ausgezeichnet sind. So darf man sich also auf die kommende neue Platte freuen.

Im neuen Jahr wurden dann aber doch auch alte Songs wie „Teenager of the year“ oder „All the other Kids“ gespielt – welche auch 2018 noch einen nachhaltigen Ohrwurmcharakter haben. Apropos alte Songs, als Zugabe durften wir einen der ersten Songs aus der Feder von Thomas Hangweryer lauschen, wo er seine Freunde verteufelt, zu viel Alkohol zu trinken und dass sie daran bald sterben werden. Geschrieben in der zarten Blüte von 15 Jahren. Das erste Konzert im Jahr 2018 war somit schon sehr vielversprechend und lässt auf ein gutes musikalisches Jahr hoffen.

Fotos: Lisa Leeb

Kommentare

Kommentare werden geladen...