Now Reading:

Crossing Europe 2018: Eröffnung des 15. Festivals

Festivaleröffnungen sind neben einem Schauplatz für diverse Akteure in der Politik –  gerade beim Crossing Europe fast schon wie ein Homecoming. Bei der diesjährigen Jubiläums – Eröffnung traf man viele bekannte Gesichter, noch mehr Filmgäste, und das obligatorische Buffet durfte natürlich auch nicht fehlen. 

Alle Jahre wieder: das Crossing Europe Filmfestival Linz öffnet seine Pforten. Die heurige Ausgabe, die im Zeichen der 15 Jahre Crossing Europe steht, wurde wie immer bei Ansprachen und Buffet eröffnet. Dieses mal übrigens bei rein weiblichen Vertreterinnen der öffentlichen Geldgeber – ein Novum.

182 Filme, ein ganzer Haufen internationale Gäste, Ansprachen sowohl politischer als auch filmischer Natur – so kann man die Eröffnungszeremonie in kurzem zusammenfassen. Wie jedes Jahr wurden sowohl Gäste als auch Jurymitglieder begrüßt. Bei Brötchen und Aufstrichbuffet von Wanderkoch Christoph Hofinger wurde danach bereits die eine oder andere Networking-Session gestartet, bevor es mit den Eröffnungsfilmen „The European Grandma Project“ und „The Cured“ in die Kinosäle ging. Für die erste Nightline sorgen heute die progressive Hip-Hopperin Silvana Iman aus Schweden, Selbstlaut und DJ Kapazunda. Wir sehen uns!

Foto: a_kep, Christoph Thorwartl, Andreas Wörister

Share This Articles
Written by

Konzerte - Filme - Bücher - Musik - Kunst // Studentin - Veranstalterin - Redakteurin - Fotografin

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen