Now Reading:

subtext on air: im Portrait

Man verzeihe mir die stumpfe Anspielung im Titel. Aber wie heißt es so schön? „Stumpf ist Trumpf“.
Gar nicht stumpf sind dafür unsere Gäste, um die sich diese Sendung drehen wird.
Nämlich die Linzer Indie-Pop Band Portrayed.

Es freut uns immer wahnsinnig, wenn sich neue Menschengruppen zusammenfinden um gemeinsam Musik zu schreiben und zu veröffentlichen. Ansonsten würde uns ja auch ziemlich fad werden. Gerne nehmen wir sowas auch zum Anlass, um mal wieder mal eine Newcomerband aus Linz ins Radio FRO Studio einzuladen. Besonders wenn sie sich mit der Veröffentlichung ihrer ersten EP geradezu dafür aufdrängt. Die Band Portrayed existiert seit Ende 2016, besteht aus Matthias Schmid, Luise Salome Neubauer, Nikolaus Doppelhammer & David Steinmayr und hat Anfang März mit „Brothers“ (lest hier unser Review dazu) erstmals von sich hören lassen.

In der Sendung hören wir gemeinsam in die EP rein, stellen die etwas Band genauer vor und vielleicht gibts ja auch noch die eine oder andere Liveperformance zu hören…mal schauen! Noch dazu kehrt unsere „Album des Monats“ Rubrik wieder zurück, es gibt wieder einiges Veranstaltungstipps und alles Wissenswerte zum Crossing Europe Filmfestival, welches von 25. bis 30. April (also jetzt!) stattfindet und wo sich gerade 90% der subtext Crew ebenfalls zwecks Berichterstattung aufhält (liebe Grüße an dieser Stelle). Ihr dürft da allerdings erst ab Freitag hingehen, denn am Donnerstag müsst ihr ja Radio FRO hören – nicht wahr? ;)

subtext on air
Folge 16 – „im Portrait“

Donnerstag, 26.04.2018, 20 Uhr
live auf Radio FRO 105.0 und im Stream

Share This Articles
Written by

Schreibt Albumrezensionen, Konzertberichte und führt gerne Interviews - transkribieren tut er diese aber weniger gern. Immer wieder auch für Blödsinnigkeiten abseits seines Kerngebiets "Musik" zu haben. Hosted einmal monatlich die Sendung "Subtext on Air" auf Radio FRO, ist bei mehreren Kulturinitiativen und in einer Band aktiv.

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen