Now Reading:

Upcoming: Nihilistic Arts III

Die Veranstaltungskollektive Celebrare Noctem und The Feast gehen mit ihrem Gemeinschaftsprojekt „Nihilistic Arts“ in die 3. Runde. Eine Mischung aus (inter)nationalen Doom und Black Metal Perlen lockt am 15. September Metalheads von Nah und Fern in den Alten Schlachthof Wels.

Zwei Konzepte (Celebrare Noctem/The Feast) vereinen ihre Visionen und bündeln ihren Tatendrang zu einem großen Ganzen. Das Ergebnis ist ein Konglomerat aus aggressivem Black Metal und schweren Doom-Klängen. Vor zwei Jahren startete das Nihilistic Arts in Wilhering. Mittlerweile findet es zum 2. Mal in Wels statt und lockt mit einem erneut starken Bandpaket, Freundinnen und Freunde der dunklen Künste in die oberösterreichische Messestadt.

Auf der Bühne stehen dabei Bands wie die Black Metal Schwergewichte The Great Old Ones aus Frankreich und Schammasch aus der Schweiz, die Salzburger Sludge Veteranen Our Survival Depends On Us und mit Sedna (Italien), Groteskh und Chaostemple (beide Österreich) auch neuere Vertreter der schwarzmetallischen Zunft. Wer das Festival in den vergangenen Jahren bereits verfolgt hat, müsste bereits mitbekommen haben, dass hier Menschen an der Zusammenstellung des Line-Ups sitzen, die ein äußerst feines Händchen bei der Bandauswahl besitzen. Somit darf man als Genrefan auch bei etwas unbekannteren Acts schon mal in wohlige Vorfreude verfallen. Enttäuscht wird man beim Nihilistic Arts nämlich gewiss nicht. Also, nichts wie hin mit euch!

NIHILISTIC ARTS III
15.09.2018, Alter Schlachthof,
Dragonerstraße 22, 4600 Wels
Einlass: 17:30 / Beginn: 20:00
Tickets | Facebook

Share This Articles
Written by

Schreibt Albumrezensionen, Konzertberichte und führt gerne Interviews - transkribieren tut er diese aber weniger gern. Immer wieder auch für Blödsinnigkeiten abseits seines Kerngebiets "Musik" zu haben. Hosted einmal monatlich die Sendung "Subtext on Air" auf Radio FRO, ist bei mehreren Kulturinitiativen und in einer Band aktiv.

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen