Now Reading:

Max Giesinger: eine musikalische All-Inclusive-Reise

Er zählt zu den wohl meistgehörten deutschen Artists: Max Giesinger. Der frühere Straßenmusiker ist spätestens mit seinem dritten Album „Die Reise“ von ebendieser weggekommen. Knapp 1000 Leute (!) an einem Montag (!!!) wollten den Karlsruher Künstler im Linzer Posthof sehen. Ein Konzert, das wie ein Urlaubs-All-Inclusive-Buffet von allem etwas geboten hat! 

Montag, ein Konzert, das sold out ist. Kommt auch nicht allzu oft vor. Und natürlich wenn „The Voice of Germany“ ursprünglich mitgeholfen hat: diese Bekanntheit kommt nicht von ungefähr. Aber der Reihe nach.

Denn auch der Support konnte sich durchaus hören lassen. Elif hieß die gute Dame, macht eine Mixtur aus Deutschpop und Singer/Songwritertum, und gab ihre aktuellen Lieder von „Doppelleben“ im Duett zum Besten. Nichts, was das Genre jetzt komplett neu erfindet, und nix, was ewig lange im Gedächtnis bleiben wird. Aber ein solider halbstündiger Supportslot, der vom Publikum dankbar angenommen wurde.

Von „Dankbar“ zu „Frenetisch“ wechselte dann die Stimmung beim Auftitt des Headliners. Dass der gute Herr Giesinger mittlerweile Vollprofi ist, merkt man. Dass die Begleitband fast ohne Besetzungswechsel durch die Diskographie gekommen ist, auch. Sympathisch: gleich mal beim zweiten Song den Gang ins Publikum suchen, um sich mal „vorzustellen“. Die Setlist? Von der Tour bekannt. Von „Bist du bereit“ über den Titeltrack „Die Reise“ geht es hin zu einem semi-acoustic-Set, der mit „Leerer Raum“ und „Kalifornien“ zwei Konzerthighlights zu bieten hat. Auch stark: „Ins Blaue“ als Duett mit Support Elif, und das dramaturgisch nicht unbedingt notwendige, aber dennoch lustige „Hit-Performen“ mit Coolios „Gangsta’s Paradise“ bis hin zu Roxette. „Zuhause“ heißt der letzte Titel eines Sets, das Fans richtig, richtig zufrieden gestellt haben dürfte. Als Zugabe gibts dann natürlich „80 Millionen“, um mit „Für Immer“ ein solides Konzert zu beenden. Ausverkauft, glückliche Gesichter im Publikum – so darf ein Montag schon mal ablaufen!

Foto: Christoph Thorwartl

Share This Articles
Written by

Musikliebhaber. Vinyl-Nerd. Konzertfotograf. Biertrinker. Eishockeyfan. Eigentlich Krankenschwester - wohl auch deshalb manchmal (zu) zynisch.

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen