Now Reading:

Sag „Ja“ zu Viech

Gute Musik, aber schlechter Sound. Viech waren letzen Donnerstag auf Einladung von Laessig Booking im Rahmen eines Geheimkonzertes in Linz. Im geheimsten Keller aller Keller von Linz wurden unter anderem auch neue Songs vom kommenden Album „Niemand wird sich erinnern, dass wir hier waren“ zum Besten gegeben. 

Zugegeben, das Konzert von Viech letzten Donnerstag im ominösen geheimen Keller zählt bestimmt nicht zu den Besten. Grund dafür war weniger die Performance, sondern eher der Sound. Der Klang ist im Keller aufgrund des Gewölbes generell eher bescheiden, letzte Woche war es jedoch nochmal eine Stufe schlechter. Abgesehen vom Sound konnte jedoch nichts bemängelt werden. Musikalisch hat uns die Band in der Sommersaison schon des öfteren verwöhnt, aber selbst für uns war was Neues dabei. Viech hatten viele Lieder vom kommenden Album „Niemand wird sich erinnern, dass wir hier waren“ mit im Gepäck. So wird in diesen das Thema Liebe klar hinaus kommuniziert, mit weniger Ironie und Metaphern. Was wir vom Text verstehen konnten, hat uns sehr angetan und wir empfehlen den Newsletter der Band zu abonnieren. Hier werden regelmäßig die neuen Songs verschickt.

Natürlich waren auch Klassier wie „Steuermann“, „Oh, Elise“ oder „Mit dir möchte ich baden gehen, doch ich seh uns noch lang nicht im Urlaub“ mit auf der Setliste. Gerne hätten wir da lautstark mitgesungen oder mitgesummt – dabei hätten wir aber die Stimme vom Sänger Paul Plut easy übertönt – was dann wahrscheinlich etwas peinlich gewesen wäre. Aber vielleicht kommt die Band demnächst mal wieder nach Linz, mit einem besseren Sound und der Möglichkeit, still und heimlich mitzusingen.

Foto: Christoph Thorwartl

Share This Articles
Written by

Konzerte - Filme - Bücher - Musik - Kunst // Studentin - Veranstalterin - Redakteurin - Fotografin

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen