DIVES – Teenage Years Are Over

Auf ihrer Tour, bei der es auch Stopps in Deutschland, Schweiz und Schweden gab, hielten DIVES am Samstag auch in der Linzer Stadtwerkstatt. Im Gepäck hatten sie ihr neues Album “Teenage Years Are Over”. Verstärkung erhielten sie dabei vom Wiener Trio Bad Weed.

Nach dem Dives die Hälfte der Tour ohne Support bestritten, änderte sich das bei den letzten Auftritten, so dass auch wir auch in Linz in den Genuss von “Bad Weed” kamen. Die drei Jungs aus Wien veröffentlichten erst vor drei Monaten ihr erstes Album, das den selben Namen wie die Band erhielt. Der Garage-Rock mit eingängigen Melodien und jede menge Gitarrenverzerrern leistete einen ordentlichen Auftakt, auch aufgrund des energischen Auftritten des Drummers, den immer wieder seine Sticks entgleiteten. Eine Band, die live echt Spaß macht.

“Teenage Years Over” heißt das erste Album der dreiköpfige Formation “Dives”, aus dem auch der erste Song aus der Setlist, “Looking for a fight”,entspringt. Um auch einen Linz-Bezug herzustellen – 2015 lernten sich die drei Mädels beim Linzer Girls-Rock-Camp kennen, ehe die Wiener sich 2016 als Band gegründeten. 2017 veröffentlichten sie ihre erste EP namens “Dives”, bei dem sie mit dem Track “Tomorrow”  überregionale Bekanntheit erreichten. In der Zeit ihres bisher kurzen Bestehens waren sie unter anderen bereits SuppoAact von “Bilderbuch”, “Franz Ferdinand” und “AnnenMayKantereit”. Ihr Texte, die sich musikalisch irgendwo im Bereich von Surfrock und Indiepop angesiedeln, lassen sich weder in Feel-Good, noch in übertriebene Melancholie einordnen – und sind genau deshalb sehr erfrischend. Da ihr neue Scheibe erst vier Wochen alt ist, wurde die Show als Album-Release geteasert. Mit dem Song “Chico” verabschiedeten sie sich von einer Performance, die sich einen ausverkauften Saal verdient gehabt hätte.

Foto: Lisa Trost

Artikel teilen
geschrieben von

Chemiewerker in der Stoistodt. Gesellschaft, Musik und Fußball

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen