My Ugly Clementine – Vitamin C

Mit dem 20. März hatte das lange Warten sein Ende, die Clementines präsentieren ziemlich genau ein Jahr nach der Veröffentlichung ihrer erster Single “Never Be Yours” ihr Debutalbum.

Das Indie-Rock-Quartett aus Wien wurde letztes Jahr von Sophie Lindinger gegründet. Lindinger, die bereits vom Experimental-Duo “Leyya” bekannt ist, so wie Gitarristin Mira Lu Kovacs, die bereits Mitglied der Formationen “Schmieds Puls” und “5K HD” ist, wurden beide schon für den FM4 Award nominiert und sind alles andere als unbeschriebene Blätter. Auch hervorzuheben ist Kathrin Kolleritsch, die parallel das Soloprojekt Kerosin95 am Laufen hat (unbedingt reinhören!). Nicht unerwähnt soll die diesjährig dazu gestoßene Natasja Ronck bleiben – Singen können sie alle vier. 

Where do you pick your rights to judge?

Die ersten drei bereits im letzten Jahr erschienen Singles unterscheiden sich vom Stil deutlich von den restlichen Songs auf dem Album. Die Neuerscheinungen sind wesentlich langsamer und entfernen sich dabei mehr von Sphären des klassischen Indie-Rocks hin zu den Ansätzen des Blues, der mit dem letzten Part des Albums “Peptalk” sein Ende findet. Die Selbstermächtigung der Frau wird durch Aufzeigen patriarchaler Strukturen und oberflächlichen Normativen in der Gesellschaft thematisiert – das zeigte bereits der der letztjährig erschienene Track „The Good, the Bad and the Ugly“, genauso wie auch der neu erschienene “Hairwashsong”.

Der Erfolg der Band war vorprogrammiert – erstes Konzert, letztes Jahr im Rhiz? Ausverkauft, binnen eines Tages. Gig Nummer zwei? Vorband beim Open Air-Konzert von AnnenMayKantereit in der Arena Wien. Seither gab es einige Festivalauftritte, unter anderem beim Reeperbahn Festival in Hamburg und beim FM4-Geburtstagsfest in der Ottakringer Brauerei. Die anstehende Tour zum Album, die ursprünglich von April bis Mai stattfinden hätte sollen, wurde, weil eh schon wissen, auf September bis Dezember verschoben. 

Zu sehen werden die Clementines – voraussichtlich – beim Noppen Air (24.-26.04), am 15.07 auf der Burg Clam und am 25.09 im OKH Vöcklabruck in Oberösterreich sowie am 14.07 in der Metastadt und am 04.10 in der Arena in Wien sein.

Artikel teilen
geschrieben von

Chemiewerker in der Stoistodt. Gesellschaft, Musik und Fußball

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen