Fotostrecke: The White Lies // Steaming Satellites @ Posthof Linz

Fotostrecke: The White Lies // Steaming Satellites @ Posthof Linz

Zwischen „Rock am Ring“ und „Rock im Park“ machten die Briten von „The White Lies“ einen kurzen Zwischenstopp im Linzer Posthof. Unterstützt wurden sie dabei von den Salzburgern „Steaming Satellites“ – auf subtext.at findet ihr die passenden Fotos dazu.

Auch wenn es den Anschein hatte, dass das Konzert der White Lies im Linzer Posthof von diesen eher als Pflicht denn als unbändige Freude angesehen wurde, durfte sich das Publikum bestens unterhalten wissen. Songs wie „Death“ oder „Price of Love“ wurden kräftig mitgesungen. Auch der Support „Steaming Satellites“ wusste dabei durchaus zu gefallen und bereitete das Publikum gekonnt auf den Mainact vor – kein Wunder also, dass die Band mitunter auch Headliner diverser Veranstaltungen ist.

Fotos: Christoph Thorwartl

Artikel teilen
geschrieben von

Musikliebhaber. Vinyl-Nerd. Konzertfotograf. Biertrinker. Eishockeyfan. "Systemerhaltende" Krankenschwester - wohl auch deshalb manchmal (zu) zynisch.

4 comments

  • Straccia Stella

    Von wegen Pflichterfüllung. Derjenige der das geschrieben hat war entweder nicht da oder hatte Tomaten auf den Ohren und den Augen. Die Jungs waren der Hammer! Großes Lob auch an Steaming Satellites!

  • Gut, dass Meinungen immer verschieden sein können. Ich kann aber garantieren, dass ich da war und keine Tomaten auf den Augen hatte, sonst wärs mit den Fotos auch etwas schwieriger geworden ;) – für mich hat es jedenfalls aber so gewirkt, wie ich es oben geschrieben habe – also nix für ungut ;)

  • Wer die White Lies kennt und liebt, bzw wer sich zumindest als seriöser Journalist vor einem eiligen Urteil über die Band informiert,…der wird wohl wissen dass es zum Auftritt der Jungs gehört immer eher verhalten zu agieren. Dumm wer sich täuschen lässt nur weil sie nicht in bescheuerten Outfits auf bunten Bühnen mit viel drum rum umherhüpfen, aber offensichtlich wird das heute von Stars erwartet…Mein Tipp: einfach mal Augen schließen und ZUHÖREN, denn diese Hammermusik ist wohl das worauf es bei einem KONZERT ankommt!
    PS: @ stracciastella: das mit den Tomaten kann sein denn die Fotos sind jetzt nicht so der Knaller! ;-) Liebe Grüße

    • erm… ich habe auch nie erwartet, dass die White Lies auf einmal halbnackt über die Bühne hüpfen – und ich habe dies auch nicht wirklich erwartet. Nichtsdestotrotz nehme ich mir die Frieheit heraus, mir selbst ein Urteil über das Konzert – und ja, über die Musik, über die es, wie richtig angsprochen, bei einem Konzert geht – zu bilden. Und die darf auch negativ ausfallen.

      Was die Fotos betrifft: Natürlich kann ich nicht den ästhetischen Ansprüchen aller LeserInnen genügen – doch wäre ich jetzt schon daran interessiert, zu erfahren, was daran genau “nicht der Knaller” wäre. Ich bin immer für Verbesserungsvorschläge im Feld der Konzertfotografie dankbar – und wer sich wirklich mit diesem Feld auseinandersetzt, wird mir zustimmen, dass dies sicher eines der schwierigeren Fotografiefelder ist. nochmals nix für ungut und lg – Christoph

Kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen