Apfent, Apfent – Humoristische Ankunft im Theater Phönix

Apfent, Apfent – Humoristische Ankunft im Theater Phönix

Jedes Jahr werden neue Weihnachtsfilme und Weihnachtslieder veröffentlicht. Wer an Literatur im Advent denkt, verbindet damit vielleicht Märchen und besinnliche Geschichten. Die neue Lesebühne der Grazer Autor_innenvereinigung zeigt hingegen, dass dem Thema auf verschiedenste Weise begegnet werden kann – ob satirisch, humoristisch oder ernst.

Rudi Habringer, Walter Kohl, Dominika Meindl und Kurt Mitterndorfer bilden nach den Original Linzer Worten die zweite Linzer Lesebühne. Wie bei der ersten ist auch hier beinahe alles möglich: Drama, Lyrik, Prosa. Begleitende Musik und Performance. Gelesen und dargestellt wird abwechselnd, alleine und gemeinsam.

Thema ist „Apfent, Apfent- das Auge tränt“. Warum das Auge tränt und „Was Sie schon immer über Keks wissen wollten“ beantworten die Mitglieder der 1973 gegründeten Grazer Autor_innenvereinigung am 15. Dezember. Das neue Format liest und performt gegen 5 € Eintritt um 19.30 Uhr im Theater Phönix Beisl.

Bild: GAV Lesebühne OÖ

Veranstaltungsinformation auf der Webseite des Theaters
Webseite der GAV Oberösterreich

Artikel teilen
geschrieben von

Katharina ist Sozialwissenschaftlerin und Redakteurin. Sie beschäftigt sich vor allem mit gesellschaftlichen (z.B. frauenpolitischen) und kulturellen (z.B. Film, Theater, Literatur) Themen. Zum Ausgleich schreibt sie in ihrer Freizeit gerne literarische Texte: https://wortfetzereien.wordpress.com/

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen