Now Reading:

Average: neues Album „Pont“

Pont – so heißt das neue Werk des usrprünglich Linzer Rappers Average. Gemeinsam mit Freunden wie Flip, Sam oder Kayo releaste er sein Werk am Freitag in der Stadtwerkstatt. Support kam aus Wien in Form der Broke MCs. 

Etwas überraschend kam das neue Album von Average. Zwischen den unzähligen Auftritten mit der restlichen Tonträger Record Crew dürfte er kurz Zeit gefunden haben,  um die Platte „Pont“ aufzunehmen. Am Freitag war es so weit und sein neues Baby wurde bei der Releaseshow in der Stadtwerkstatt gefeiert.

Nach dem Warmup startete dann zur Hip-Hop-Primetime um 23 Uhr das eigentliche Programm – Average und Friends. Auch wenn Average oft als einer der jungen Rapper aus Linz angesehen wird, so ist der liebe Herr auch schon über 10 Jahre im Business. Diese 10 Jahre konnte man am Freitag auch hören, denn neben neuen Tracks wie „1 Uhr 30“ oder „Schui“ waren auch altbewährte Songs wie „Spaßfreie Zone“ oder „Pause jetzt“ im Set dabei. Durch die Show hat ihn nicht nur DJ Concept begleitet, sondern auch der eine oder andere Linzer Hip-Hopper wie etwa Flip (Philipp Kroll), mit dem er gemeinsam die Tuesday Classics Songs performte. Mit Sam (Hinterland) ging es dann auch auf Tuchfühlung mit dem Publikum, in Mitten des Kreises der „Spiritualität“ umrundet von feierlustigen Menschen stellten die beiden ihr Können unter Beweis.

Normalerweise ist es so, dass die neuen Songs selten eine Chance gegen die Alten bzw. Bekannten haben. Im Fall von „Männergrippe“ war dies jedoch anders: schnell stimmte der Saal gemeinsam mit Average und Kayo ein. Im Prinzip hatte beinahe jeder der TTR Allstars die Chance, um gemeinsam mit Average auf der Bühne zu spielen. Eine bestimmte Person wurde auch ein Jahr nach seinem Tod noch sehr vermisst – Huckey. Das dieser großartige Mensch immer noch nicht vergessen ist machte uns Average wieder deutlich klar.

Auch wenn es die Release Show von seinem eigenen Album war, kündigte er schon mal die hoffentlich bald kommende Platte des Rapper-Kollektives TTR Allstars an. Den krönenden Abschluss des Abends machten dann DJ Dan und DJ Phekt alias Shakewell Soundsystem.

Foto: Christoph Thorwartl

Share This Articles
Written by

Konzerte - Filme - Bücher - Musik - Kunst // Studentin - Veranstalterin - Redakteurin - Fotografin

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen