Crossing Europe 2021: Dasatskisi / Beginning

Pfarrer David hält in einem kleinem Gebetshaus im georgischen Hügelland gerade eine Predigt, in der es um die Geschichte von Abraham aus der Bibel geht. Die Szenerie wirkt ruhig, der Raum abgedunkelt, nur ein Beamer wirft ein Bild an die Mauer. Plötzlich öffnet sich die Tür und ein Molotow-Cocktail entflammt die hinteren Reihen des Raumes. Nur mit viel Mühe schaffen es die Menschen den Flammen zu entkommen. Ein Schicksalsschlag, der das Leben von Pfarrer David und seiner Frau Yana auf den Kopf stellen soll.

Yana sitzt der Schrecken im Nacken. Als sie von David auch noch erfährt, dass die ortsansässige Polizei die Videoaufnahmen mit den klar erkennbaren Gesichtern der Angreifer lieber verschwinden lassen möchte, hat sie genug. David ist noch immer fest davon überzeugt den Menschen in Georgien den Glauben an den Zeugen Jehovas nahe zu bringen und möchte das Gebetshaus wieder neu errichten. Doch seine Frau kann mit den Anfeindungen gegen ihre Familie nicht mehr leben. So entschließt sich das Paar vorerst getrennte Wege zu gehen.

Das Gebetshaus liegt in Schutt und Asche.

Einige Tage nach dem Vorfall besucht ein vermeintlicher Polizist aus Tiflis Yana, um sie zum Brandanschlag zu befragen. Doch recht rasch artet die Befragung in sexuelle Nötigung aus. Dem nicht genug, kehrt der Mann aus der Hauptstadt kurz darauf zurück und vergeht sich auf brutalste Art und Weise an der Frau. Ein Vorfall, von dem sich Yana nicht mehr wieder erholen sollte. Ab diesem Zeitpunkt beginnt der Kampf um Gut und Böse, von Himmel und Hölle.

Wunderschöne Aufnahmen werden gefolgt von menschenunwürdigen Verbrechen.

Dasatskisi besticht durch wunderschöne Aufnahmen der georgischen Natur. Die brutalen Verbrechen und die oft sehr langen Szenen, in denen nichts passiert, stehen einander sehr kontrovers gegenüber. Dea Kulumbegashvili zeigt das vorherrschende Frauenbild in den patriarchalischen Gesellschaftsstrukturen Georgiens auf und weist auf die Unterdrückung von Zeugen Jehovas im Land hin.

CROSSING EUROPE AWARDS
2021: CROSSING EUROPE Award – Best Fiction Film 

Dasatskisi / Beginning
Dea Kulumbegashvili
Georgien / Frankreich 2020
color
125 Minuten
Georgisch
OmeU
Artikel teilen
geschrieben von

Musik - Gaming - Filme - Redakteur - Subtext on Tour - Booking - Vorstand

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen