Musikpavillon: die Saison ist eröffnet

Eine der schönsten Locations der Landeshauptstadt Linz geht mittlerweile in seine 31. Saison: der Linzer Musikpavillon an der Donaulände hat am vergangenen Mittwoch die Pforten wieder geöffnet. Und das lautstark: mit One Last Glance wurde die Saison rockig eingeläutet. 

Zugegeben: ein letztes Mal outdoor mit Masken ein Konzert sehen zu müssen wird uns nicht abgehen. Genausowenig wie es uns mal abgehen wird, ein Rockkonzert im Sitzen verfolgen zu müssen. Beides musste man am Mittwoch allerdings in Kauf nehmen, um im Musikpavillon in den Genuss von Live-Musik zu kommen. Gut 150 Leute sind es dann auch gewesen, die der Eröffnung mit One Last Glance beiwohnten. Das Quartett mischt Rock mit einer gehörigen Portion Grunge, baut zwischendruch auch mal Reggae ein, nimmt sich auf der Bühne nicht immer zu ernst, und kann auch mit Coverversionen überzeugen. Die „Maschin“-Version von Frontmann Felix Larcher kannte man bereits aus einer ORF-Castingshow, und man verzeiht der Band sogar, Pearl Jam zu covern. Immerhin schaffen sie es nämlich, die Leute auch im Sitzen zum Headbangen zu motivieren. Schaut lustig aus, macht aber dennoch Spaß. Eigene Nummern wie „Faint“, „Hooked On You“ und die wohl stärkste Nummer „Proud To Be Myself“ runden einen Konzertabend ab, der vom Publikum zurecht frenetisch bejubelt wird. Das nächste Mal aber schon wieder ohne Masken, im Stehen, mit Moshpit und Bier. Macht dann sicher noch mehr Spaß!

Das gesamte Programm des Musikpavillons findet ihr übrigens hier!

Fotos: Christoph Leeb

Artikel teilen
geschrieben von

Musik-Nerd mit Faible für Post-Ehalles. Vinyl-Sammler. Konzertfotograf mit Leidenschaft, gerne auch analog. Biertrinker. Eishockeyfan. "Systemerhaltende" Krankenschwester - wohl auch deshalb manchmal (zu) zynisch.

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen