Now Reading:

Acoustic Session: Destroy, Munich

Acoustic Session: Destroy, Munich

Die vielleicht gefährlichste, bunteste, längste, kälteste, böseste und aufregendste subtext.at Acoustic Session in ihrer noch jungen Geschichte. Die Session mit Destroy, Munich wurde am Samstag vorm frischluft Qlash aufgezeichnet und die Band und ich begaben uns vor das AEC und die Stadtpfarrkirche Urfahr um aufregendes zu Erleben.

Das Licht des Ars Electronica Centers war ideal an diesem Abend und verlieh der Session noch den letzten Touch oder so. Dort spielte die zu dieser Zeit siebenköpfige Band (ein Bandmitglied [Valerie] war nicht dabei) ihren Song „Pellegrini: It’s Allright“. Danach begaben wir uns in Richtung der Stadtpfarrkirche Urfahr, bei welcher die Band mit einigen Problemen und Ängsten eine Mauer bestieg. Auf dieser performten Destroy, Munich den Song „Feiersinger: My Mother Said“ und rutschten danach Feuerwehrmann/-frau like eine Fahnenstange hinunter. Daraufhin wurden wir von einer sehr empörten und drohenden Frau der Mauer verwiesen und begaben uns in die Stadtwerkstatt, wo Destroy, Munich noch einen schönen Auftritt spielte. Ich genoss den tollen Abend noch und stand auch manchmal hinter der Bar oder auf der Bühne.

Yep.

Share This Articles
Written by

Fotograf für subtext.at. Lebt in Wien und ist dort als Grafik-Designer tätig. Erli betreibt auch das Ein-Personen-Grafik-Büro EARLIER.

Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen