Now Reading:

Wearfair 2013

Wearfair 2013

Die Wearfair findet von 27-29. September 2013 zum sechsten Mal statt. Die Tabakfabrik dient dabei als Raum für Mode, Mobilität und Lifestyle, Ernährung, sowie Workshops und Infostände.

Die über 140 Ausstellenden aus ganz Europa haben dabei die Nachhaltigkeit ihrer Produkte gemeinsam. Biologisches Fleisch findet genauso Eingang in die Messe wie vegane Lebensmittel, die Palette im Bereich Mode reicht von Alltagskleidung über Taschen aus Kaffeepackungen und gefilztem Schmuck zu Abendkleidung. Am Eröffnungstag wurde auch eine Modenschau präsentiert. Es war zwar nicht jede/r Besucher/in von den Reden der (Grünen-)Politiker/innen oder kleineren technischen Schwierigkeiten begeistert, dennoch wurde das Angebot, bis 23 Uhr einzukaufen, größtenteils gerne angenommen.

Weitere Aspekte der Wearfair sind beispielsweise die Elektromobilität, Sonnenstrom, die grüne Wirtschaft, ethische Geldanlagen und Reisen. Wer selbst ökologisch aktiv werden will, kann das bei den Ständen der Nähküche oder dem Otelo Repair Café (gemeinsames Reparieren von Gebrauchsartikeln) oder bei Pimp my shirt umsetzen. Otelo organisiert des Weiteren Treffen, unter anderem um vegan zu kochen oder etwas für Weihnachten zu basteln. Kräuterkissen können bedruckt, Fahrräder oder E-Bikes getestet werden.

Neben Informationen über die Arbeitsbedingungen in Billiglohnländern, Produktions-und Transportbedingungen von Waren können auch Informationen über GLOBAL 2000, Südwind und andere Organisationen eingeholt werden. Zusätzlich zu Südwind haben die Mitarbeitenden von GLOBAL 2000 und dem Klimabündnis am Konzept der diesjährigen Veranstaltung gearbeitet.

Auf den knapp 8000 Quadratmetern wurde ein weites Rahmenprogramm gestaltet, das nicht zum unbeschwerten Kaufen, sondern eher zum Nachdenken anregen soll. Diskussionsveranstaltungen mit Expert/inn/en zu ökologischen Themen, (Kurz-)Filmvorführungen, Seminare und Workshops runden die Wearfair ab.

Abschließend sei noch auf ein paar Punkte hingewiesen: Für Seminare und Workshops sind vor Ort Anmeldungen durchzuführen. Wenn sich der Andrang bei der Eröffnung durch das Wochenende zieht, ist es empfehlenswert, das möglichst bald nach Eintreffen zu tun. Der Lifestyle- und Ernährungssektor schließt täglich etwas früher als die anderen Bereiche (am Freitag bereits eine halbe Stunde vor der offiziellen Ankündigung im Programm), abends verkaufen manche Essenstände nur mehr Getränke. Für Kinder werden Betreuung und spezielle Aktionen angeboten. Die Besucher/innen erhalten das Tagesprogramm vor Ort.

Adresse: Peter-Behrens-Platz 11, 4020 Linz
Öffnungszeiten: Samstag, 28. September 2013: 10-20.30 Uhr; Sonntag, 29 September 2013: 10-16 Uhr
Preise: Einzelticket: € 6,-/Tag, € 4,- ermäßigt (Schüler/innen, Studierende, Arbeitslose, Zivildiener, Asylwerber/innen, Pensionist/inn/en, 4youcard, LinzCard, Aktivpass, Familienkarte OÖ, AK- Mitglieder, OÖNCard)
Wochenendticket: Einzelticket € 10,- ermäßigt € 7,-
Freier Eintritt für Kinder bis 15 Jahre
http://www.wearfair.at/

Fotos: a_kep

Share This Articles
Written by

Katharina ist Soziologin und Sozialforscherin (P und P Sozialforschung). Darüber hinaus ist sie regelmäßig journalistisch tätig, z.B. in Form von Praktika (Radio Oberösterreich, Neues Volksblatt,...) und derzeit als Redakteurin für FROzine, das Infomagazin von Radio FRO. Sie beschäftigt sich vor allem mit gesellschaftlichen und kulturellen Themen.

Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen