Upcoming: EISREGEN @ ((szene)) Wien

„Wundwasser wird fließen!“ – und zwar reichlich! Denn die Blutkehle, auch bekannt als Michael Roth und seine Mannen von EISREGEN kommen am 30. 11. in die ((szene)) Wien.

Mit vier indizierten, teils beschlagnahmten, Alben sind EISREGEN mit den Bediensteten der deutschen Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien wohl schon per Du. Als  „grausamen, menschenverachtenden, frauenfeindlichen und verrohenden“ werden die Texte beschrieben. „Jugendgefährdend“ und eine „Verletzung der Menschenwürde“. Und auch wenn die Behörde es klar versäumt hat, eine Trennlinie zwischen „Meinung des Sängers/Komponists“ und dem lyrischen Ich zu ziehen, sind diese Indizierungen quasi ein AMA-Gütesiegel für Black-, Death- und Dark Metal – Danke, BPjM! In den letzten Jahren hatten die Beamten zwar kaum noch Lust, der Band weiterhin kostenlose Gütesiegel auszustellen, an den Werken von EISREGEN hat sich jedoch inhaltlich kaum etwas geändert. Klar, der ein oder andere Besetzungswechsel und neue Wege, die beschritten werden wollen, haben ihre Spuren hinterlassen. Doch auch das neueste Werk der Thüringer – „Rostrot“ – steht in den Traditionen, die EISREGEN berüchtigt gemacht haben: pechschwarzer Zynismus und makabrer Humor, Horrorlyrics sowie die passende musikalische Untermalung dazu.

Neben den Schlächtern aus Thüringen stehen natürlich auch noch ein paar Supportbands auf der Bühne.

SIGNS OF DECAY zum Beispiel. Die Waldviertler vermischen seit 2004 gekonnt harten Metal mit malerischem Geigenspiel – passt also perfekt zu den älteren EISREGEN-Songs.

INSANITY sehen aus als würden sie gerade von einem Matrix-Fantreffen kommen und präsentieren neben den Lederoutfits eine interessante Mischung aus Metal, Rock und einem guten Schuss Blues.

Letzte Vorband im Kreise der Auserwählten sind die Lokalmatadore DURKHEIM aus Wien. Erst seit Juli 2011 als Band unterwegs wird nun DSBM – Depressive Suicidal Black Metal – geboten. Wer damit nichts anfangen kann, kann sich auf WikiHow den Artikel „How to Appreciate Dsbm (Depressive Suicidal Black Metal)“ zu Gemüt führen, anschließend darüber schmunzeln und mit DURKHEIM „appreciaten“ anfangen.

Das Wichtigste in aller Kürze:

EISREGEN (GER)
Support: SIGNS OF DECAY (AUT) | INSANITY (AUT) | DURKHEIM (AUT)
30. 11. 2012 – ((szene)) Wien
Einlass: 20:00 Uhr
VVK: € 23 AK: € 26

Artikel teilen
geschrieben von

Markus liefert als Teil der Wiener Fraktion von Subtext Konzertfotos aller möglichen Genres. Egal ob Hip Hop oder Black Metal - Hauptsache die Musik geht unter die Haut und drückt in den Ohren.

Kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen