Now Reading:

Upcoming: Amon Amarth | Arch Enemy | Hypocrisy

Amon Amarth, Schwedens Meister des Heavy Metal, kommen am 14.11.2019 nach Wien in den Gasometer und werden uns mit ihrer „Berserker World Tour“ zeigen, dass Heavy Metal der „way of life“ ist. 

An diesem Abend segeln drei schwedische Metal-Schwergewichter mit ihren Wikingerschiffen aus dem hohen Norden nach Wien und werden rocken, dass sich die Balken biegen.

Amon Amarth bildet den Höhepunkt des Abends. Das Debüt der Schweden in der schwedischen Melodic Death Metal-Szene war explosionsartig und ihr Album „Once Sent from the Golden Hall“ sorgte für entsprechende Furore. Die Schweden waren ehrgeizig und bestrebt, mit jedem nachfolgenden Album das Vorangegangene zu übertreffen. Dabei bildet die nordische Mythologie den Schwerpunkt ihrer Texte und Lieder. Ihre Musik ist kraftvoll, melodisch und erzählt dabei mystische Geschichten.

„Jedes Mal, wenn wir an einem neuen Album zu arbeiten beginnen, ist es unsere Absicht, das beste Album aller zeiten zu schreiben“, erzählt Sänger Johan Hegg. „Wir versuchen etwas aufzunehmen, das uns eine Stufe höher bringt als unser vergangenes Album, und uns und unsere Fans noch mehr begeistert.“ Im Frühjahr 2019 erschien ihr neues Album „Berserker“ und erreichte in Deutschland und der Schweiz Platz 1 der Albumcharts. Die Lieder des Albums besingen unter anderem die epische Schlacht von Stamford Bridge im Jahre 1066, Walküren, die Wölfe Skalli und Hati und die Geschichte des Zwerges Reginn und des Drachen Fafnir.

Doch ihre Texte sind nicht nur oberflächliche Geschichten. Wer genauer hinein hört wird feststellen, dass sie tiefsinnig Themen mit Tiefgang beleuchten.

Die in den 90ern gegründete Heavy Metal Band Arch Enemy „… hat sich in den Jahrzenten nicht stark verändert“, sagt der Bandgründer Michael Amott. „Es geht uns nach wie vor darum starken und heftigen Heavy Metal mit extremen Vocals und melodischen Gitarren zu schaffen. Wir haben es immer schon geliebt akribisch am Songschreiben zu arbeiten, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.“

Vermutlich war es für die ebenfalls aus Schweden stammende Death-Metal Band Hypocrisy verlockend mit ihren Landsleuten auf Tour zu gehen – und so eröffnen sie den Abend im Gasometer. Die Band taucht damit nach etwas längerer Abstinenz wieder auf der Bühne auf und wir hoffen, dass sie neben Liedern aus dem 2013 erschienen Album „End of Disclosure“ auch neue Songs mit im Gepäck haben.

 

Amon Amarth (SE)
Arch Enemy (SE)
Hypocrisy (SE)
Donnerstag, 14.11.2019 | Gasometer, Wien
Doors: 18:00 | Beginn: 19:00
Tickets: €49,70 an allen VVK-Stellen

Foto: Christoph Thorwartl

Share This Articles
Written by

Durch entsprechende Gene überproportional künstlerisch veranlagt; zu Hause wo die Post abgeht und gerne mitten drin, doch stehts der ruhende Pol; picture magnet; "The sky is the limit, let´s get beyond that!"

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen