Now Reading:

POP/ROCK/PUNK FEST @ STWST

POP/ROCK/PUNK FEST @ STWST

Gott sei Dank gibt es die Stadtwerkstatt! Als Linzer Institution in Sachen „alles was grad sau geil ist“ hat die Stadtwerkstatt wieder einmal einen super Riecher für geile Bands bewiesen. Durch kaltes Bier und Bands wie The Screening, Tommy Gun, Unavoidable und A.T.M war also alles da, um richtig Stimmung zu machen.

Freitag Abend – Dosenbier im Anschlag – begegnen wir einem gut 40 jährigen, leicht angeheiterten,Mann in einer Seitengasse der Landstraße. Freudig tat er uns Kund, wie geil doch heute Abend noch wird. Er feiert heute Geburtstag und wird noch kräftig Gas geben. Wir können dies nur bestätigen – heute Abend wird geil und erklären ihm auch warum es uns heute nicht anders ergehen wird als ihm. Es ist Pop-Rock-Punk Fest in der Stadtwerkstatt und es erwarten uns geile Bands. Trotz Einladung ebenfalls hinzukommen, trafen wir den adretten älteren Herren leider nicht mehr an. Er hat was verpasst – soviel ist klar!



Zwischen kühlem Bier und veganem Essen führten wir vorab schon einige Interviews durch. Christoph schnappte sich die Jungs von The Screening (Leicester, U.K.) und ich nahm mir meine neue „Lieblingsband-aus-der-Gegend“ vor, Tommy Gun (Amstetten). Beide Interviews werdet ihr selbstverständlich in Kürze auf subtext.at finden. Wenn jetzt jemand ein Interview mit Unavoidable vermisst, den kann man beruhigen. Die Jungs haben in Kürze großes vor und subtext.at bringt natürlich ein Special. Soviel sei verraten, es wird ein neues Album geben mit Gratis-Downloads und ein neues Musikvideo – Stay tuned!



The Screening, die nicht nur aufgrund ihrer Heimatstadt Leicester stark an Kasabian erinnerten,  machten mit einem Mix aus Alternative Rock und Britpop den Anfang. Bei ihrem Gig hatte man das Gefühl, mitten in einem britischen Underground-Club zu stehen. Die leicht verzweifelt romantische Stimmung wurde dann schlagartig zerstört nach dem Konzert, als ein in Strumpfhosen gekleideter Musiker die Bühne stürmte um seinen Auftritt, einen Stock tiefer in der Werkstatt, zu bewerben.



Unter dem Namen A.T.M. (Automated Trash Machine) gab es eine skurrile One-Man-Show mit geilem Surf-Punk Sound. A.T.M. spielt übrigens nur Lieder, wenn er auch bezahlt wird, und zwar gleich vor Ort. So konnte man sich bewaffnet mit Kleingeld einen Song auf einer Tafel aussuchen und überrascht werden. Zu diesem Typen kann man nur eins sagen – einfach genial durchgedreht!

Tommy Gun und Unavoidable haben dann genau das gebracht, auf dass man schon den ganzen Abend gewartet hat. Nämlich Musik die ich früher gern gehört hab, gemischt mit Musik die ich heute gerne höre, im Gewand der Neuzeit. So „muss“ sich Punk 2011 anhören! Darum darf man weder Tommy Gun am Pfingstspektakel in Attnang-Puchheim noch Unavoidable am 1.Juni im Burnside verpassen!


A.T.M. (Automated Trash Machine)
http://www.myspace.com/automatedtrashmachine

The Screening
http://www.myspace.com/screening

Tommy Gun
http://www.myspace.com/tommygunpunk

Unavoidable
http://www.myspace.com/unavoidablepunk

Fotos: Christoph Thorwartl

Share This Articles
Written by

Aging Hardcore-Punk-Fan regrets not stretching before show

Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen