Now Reading:

5. November 2011 – frischluft Qlash

5. November 2011 – frischluft Qlash

Seit August 2010 arbeitet das frischluft-Team an der Neuauflage von „frischluft – das unabhängige Jugendmagazin“, und die ist wirklich gelungen. Drei höchst erfolgreiche Hefte sind bereits erschienen, das vierte Heft befindet sich gerade in der Druckerei und wird am 5. November präsentiert. Also höchste Zeit zu feiern!

HARD FACTS

INDIE-LINE-UP
>> DESTROY, MUNICH (Wien)
>> AGAINST ELECTROSTATIC (Linz)
>> ELECTRIC THEATRE (Linz)

ELECTRO DJ-LINE
>> DISCO DEMONS (backlab / wearethesh.it, Wien)
>> MIXEDCIRCUIT (Die Berties, Linz)
>> MI_LATE (Linz)

Samstag, 05. November 2011
21 Uhr (pünktlich!)
Stadtwerkstatt Linz

FREIER EINTRITT

 

DESTROY, MUNICH (Indie, Wien)

Wer kommt eigentlich auf die Schnapsidee, seine Songs konsequent und ohne jeden Bezug nach FußballspielerInnen zu benennen? Oder bunt Leute als Bandmitglieder aufzunehmen, weil sie grade Lust haben, auf einer Bühne zu stehen – auch wenn sie grade nur ein kleines Percussion-Sandei schütteln oder mit einem Bügeleisen auf eine Trommel hauen?

Dieser Haufen nicht-erwachsen-werden-Wollender hat sich den Namen DESTROY, MUNICH zugelegt. Die Band ist ein sprichwörtliches Kollektiv, so, wie es in den letzten Jahren modern geworden ist, nur mit ungleich mehr Ausuferungen und Rufzeichen. Eine Kommune im musikalischen Kleinorchesterformat – wieviele gerade mitspielen, weiß man nie so genau. Aus den Wurzeln der DIY-Szene rund um den diesbezüglich hochaktiven Alten Schlachthof in Hollabrunn entwachsen und gewachsen, hat sie vor allem unfassbar viel Spaß dabei unfassbar schöne Melodien zu schreiben – und doch die liebenswerten Chaostruppe zu bleiben, die sie nunmal ist. Zum Kern der Gruppe gehört für eine Popkapelle eher ungewöhnliches Instrumentarium wie ein Glockenspiel, ein Cello oder eine, die den Verzauberungsfaktor multipliziert. Dazu gibt es Chöre, die einfach nur das Herz aus der Seele brüllen.

DESTROY, MUNICH lassen punktgenau jenen Faktor kindliche Freude heraus, der noch in jedem von uns steckt. Sie haben im Gegensatz zu uns aber die Portion Mut und Wahnsinn, sich das auch zu trauen. Jetzt könnte man bei Menschen, die gerade mal die 20 überschritten haben einwenden: Die SIND ja noch Kinder. Eh, aber: Und? Kinder, die ihre Arcade Fires, Beiruts und Broken Social Scenes und andere Indie-Helden des nordamerikanischen Kontinents aufgesogen haben wie ein Schwamm, dürfen das gerne trotzdem. Man muss diese Band lieben!

http://www.destroy-munich.at

 

AGAINST ELECTROSTATIC (Indie, Linz)

Are you Against Electrostatic? These guys are! And They hope you too! Ein Feuerwerk an mitreißenden Grooves, Tanzbarkeit und messerscharfen Gitarrenriffs kann man hier erwarten. Hier wird nicht nur ein Gig gespielt sondern performt. Nach zahlreichen Liveshows und einem im November kommenden Album kann man behaupten future is against Electrostatic, so, are you?

http://www.againstelectrostatic.com

 

ELECTRIC THEATRE (Indie, Linz)

Electric Theatre sind eine vierköpfige Alternative/Indie/Rock-Band aus Linz. Die oftmaligen Vergleiche mit Interpol, Arctic Monkeys oder auch Joy Division liegen zwar nahe, reichen aber bei weitem nicht, um die Musik von Electric Theatre zu beschreiben. Auf jeden Fall bringt sie einen zum Singen und Tanzen oder einfach zum Mitsummen.

Seit ihrer Gründung im September 2010 haben Electric Theatre mehr als ein Dutzend Auftritte hinter sich und versprühen auf der Bühne so viel Energie, dass man ihre Debüt-EP, die für Ende 2011 angekündigt wird, kaum mehr erwarten kann.

http://www.electric-theatre.at

 

DISCO DEMONS (Electro, Wien)

2007 ins Leben gerufen, konnten sich Disco Demons mit einem einzigartigen Mix von Electro, Techno, Dubstep, Punk und Trash, der das Publikum immer wieder aufs Neue zum Ausrasten bringt, schnell einen Namen machen. Jedes einzelne DJ-Set ist ein einzigartiger Querschnitt durch eine außergewöhnlich vielseitige Musiksammlung, präsentiert in einer energiegeladenen Live Performance.

Bereits nach kurzer Zeit standen Disco Demons mit den ganz großen der Szene auf der Bühne, unter anderem mit The Bloody Beetroots, Steve Aoki, Crookers, Dirty Disco Youth, Cyberpunkers, Felix Cartal und Don Rimini. Bei zahlreichen Auftritten in Radiosendungen, bei internationalen Festivals und natürlich in Clubs in Österreich, Italien, Deutschland, der Schweiz, Polen und Tschechien beweisen Disco Demons eindrucksvoll, dass Punk noch lange nicht tot ist, und Electro auch abseits des Mainstream exzessiv zelebriert wird.

Nach dem Motto „we have the biggest party“ hosten Disco Demons als aktives Mitglied des österreichischen Artistkollektivs WEARETHESH.it gemeinsam mit The Shit Is Coming Home und The Integrals legendäre Parties in ganz Österreich und bringen mit Acts wie The Subs, Cyberpunkers, Belzebass oder Teenage Mutants Clubs zum explodieren.

Disco Demons steht aber auch für einen Musikblog, auf dem die neuesten Tracks der Electro Szene nicht nur Clubbesuchern, sondern auch einer ständig wachsenden internationalen Leserschaft zugänglich gemacht werden – Tag für Tag. Durch diesen engen Kontakt zu den angesagtesten Labels haben Disco Demons auch stets exklusiven Zugang zu den neuesten Promos, die sich dann auch in den DJ-Sets wiederfinden.

http://www.discodemons.net

 

MIXEDCIRCUIT (Electro, Linz)

„… und der DJ spielt den ganzen Abend dieselbe Musik“ – nicht so bei den Berties! Bei den Berties treffen Elektro, House auf Hip Hop und Indierock’n’roll. Mixedcircuit aka Berthold Bricht ist dabei einer der Berties, die den elektronischen Musikanteil abdecken, wobei er sich entsprechend seiner musikalischen Vorlieben im Bereich Breakbeat und Elektrohouse aufhält. Aber gemäß dem allgemeinen Berties-Motto: Ein Musikgenre ist nie genug

http://soundcloud.com/mixedcircuit

 

Links:

www.Qlash.at
www.frischluft.at
www.junQ.at
facebook-Event

Share This Articles
Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen