Now Reading:

Fotostrecke: Metal Overdose vs. Punkorama

Fotostrecke: Metal Overdose vs. Punkorama

Groß war im vergangenen Herbst die Aufregung, als bekannt wurde, dass die Veranstaltungsreihen Metal Overdose und Punkorama nicht mehr im Linzer Posthof stattfinden sollen. Beim freitäglichen Homecoming wurde unter Beweis gestellt, dass das Publikum für eine solche Veranstaltung vorhanden ist.

Das Lineup des Punkorama bestand mit „Red Machete“ und „Thirteen Days“ zur Hälfte aus heimischen Bands – die andere Hälfte bildeten die US-Amerikaner von „Constants“ sowie „Sights & Sounds“ aus Kanada. Zur Überraschung hatten Red Machete, die als erste Band im kleinen Saal des Linzer Posthofes auf der Bühne standen, bei weitem die meisten Besucher im Saal. Die anderen drei Bands konnten diesen Level dann nicht mehr ganz halten. Im mittleren Saal ging es gleichzeitig etwas härter zur Sache – hier standen Provoke to Proceed, Replica, Darius Mondop, U.G.F. sowie die extra aus Paris angereisten Blackbomb A auf der Bühne. Darius Mondop und der Headliner Blackbomb A bildeten hier die subjektiven Highlights. Auffallend war, dass bei weitem mehr Besucher wegen der Metal-Bands gekommen waren – würde man die beiden Veranstaltungen wirklich gegeneinander antreten lassen, hätte das Metal Overdose gewonnen. Da aber alles sehr freundschaftlich abläuft, konnte der Konzertbesucher einen abwechslungsreichen Abend bei kleinem Eintritt erleben.

Fotos: Christoph Thorwartl




Share This Articles
Written by

Musikliebhaber. Vinyl-Nerd. Konzertfotograf. Biertrinker. Eigentlich Krankenschwester - wohl auch deshalb manchmal (zu) zynisch.

Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen