Now Reading:

Parasol Caravan: „Para Solem“ – ein Pre-Release

Parasol Caravan: „Para Solem“ – ein Pre-Release

Beinahe jede Band zelebriert die Veröffentlichung ihrer Platte mit einer Releaseshow – nicht so aber die Herren von Parasol Caravan. Das Album „Para Solem“ erscheint nämlich offiziell erst Ende Oktober – inoffiziell konnte man aber schon vergangenen Samstag dem wohl besten Stoner/Hardrock-Export der Stahlstadt in der Stadtwerkstatt lauschen. 

Den Support an diesem Abend gaben sowohl das relativ neu formierte lokale Trio „Swanmay“, sowie die Innsbrucker „Sahara Surfers“, die man ja schon einige Zeit länger kennt. „Swanmay“ reiht sich dabei nahtlos in die Riege an Bands ein, die dem Stoner-Rock ein kleines Revival bescheren. „Fuzz-Rock“ nennen sie das – und nicht mehr, aber vor allem nicht weniger ist es auch. Eine ambitionierte Truppe, die gerne wieder mal live spielen darf.

Alles andere als Newcomer sind dagegen die Sahara Surfers gewesen. Die Innsbrucker Combo hat miteinander schon einige Gigs auf dem Buckel – und das merkt man. Vor allem an Frontfrau Julia, die jedem noch so betrunkenen Erste-Reihe-„Fan“ die Schneid abkaufen kann, und an ausgefeilten Arrangements, die keine Wünsche der Stonerrock-Gemeinde offen ließen. Die volle, heiße Stadtwerkstatt war ein Beweis dafür.

Apropos voll, apropos heiß. Parasol Caravan ziehen anscheinend in Linz. Die Stadtwerkstatt randvoll, viele bekannte Gesichter, und ein neues Album. Alles also angerichtet für die Pre-Release-Show der „Parasolinger“, wie sie ein befreundeter Musiker genannt hat. Was sie live bieten, ist bekannt. Neu bieten sie Tracks von „Para Solem“, der Platte, die am 30. Oktober erscheinen wird. Alteingesessen bieten sie eine abgefahren gute Show, die für jeden Rock-Fan eine Empfehlung ist. Genauso wie die Platte übrigens – sollte sie auf CD nur halb so viel bieten wie live, dann darf man getrost von einem Pflichtkauf sprechen!

Fotos: Christoph Thorwartl

Share This Articles
Written by

Musikliebhaber. Vinyl-Nerd. Konzertfotograf. Biertrinker. Eigentlich Krankenschwester - wohl auch deshalb manchmal (zu) zynisch.

Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen