Now Reading:

Gamescom Preview: Sea of Thieves – Arrr, endlich Land in Sicht!

ARR, MATROSEN! Holt eure Säbel raus und macht euch bereit – endlich ist es soweit! Jahre – gar gefühlte Jahrtausende lang – ranken sich bereits Gerüchte, Alphatests, Entwicklerinterviews und mehr zu Rare’s Sea of Thieves von Microsoft. Auf der Gamescom war es uns erstmal zugänglich und ich kann nur sagen – das Warten hat sich definitiv gelohnt! Das Piratenabenteuer hat in der ersten Preview-Session vollständig überzeugt! Also auf gehts: die Schätze erwarten uns! 

Ich hatte mich bereits im Vorfeld auf Sea of Thieves am Meisten gefreut – und war dann jedoch etwas unsicher als sich herausstellte, dass man mit völlig Fremden die Karibik erkunden muss, wurde man doch mit drei anderen Gamescom-Besuchern auf ein Schiff gesteckt. Trotz einer Begleiterin von Rare stand jedem Piraten eine Frage in die Augen geschrieben: Wie soll eine so chaotische Besatzung unterschiedlichster Nationen das riesige Piratenschiff nur vorm Kentern bewahren?

 

Sea Of Thieves
Publisher: Microsoft
Entwickler: Rare
Plattformen: PC , XBOX One (X)
Preis: 59,99€
Release: Anfang 2018
Anmeldung für interne Alphatests möglich

 

 

SeaOfThievesSchiff

Erstes Land in Sicht! 

 

Piraten ahoi!

Unsere Sorgen waren jedoch komplett unbegründet. Sea of Thieves präsentiert sich mit einem einzigartigen, und einfallsreichem Konzept. Rare hat es geschafft das typische und altbekannte Piratenleben – plündern, segeln, Karten lesen und noch mehr plündern! – geschnappt, und in einer tollen Weise inszeniert. Im Gegensatz zu vielen anderen Spielen mit ähnlichem Setting- wie Assassins Creed IV: Black Flag, oder auch Ubisofts‘ Skull and Bones – kann man hier nämlich allein die Launen des Meeres gar nicht wirklich überleben!

Teamwork lautet die Devise – denn man muss eine eigene Crew um sich scharen. So verstanden wir auch, warum wir auf die jeweilig Anderen auf der Gamescom angewiesen waren. Aufgaben wollen aufgeteilt werden, denn nur so lässt sich der geliebte Schatz auch erbeuten. So befindet sich zum Beispiel die große Übersichtskarte im unteren Deck – gut geschützt vor Wind und Wetter! Jedem Spieler steht jedoch nur sein eigener First-Person-Bereich zur Verfügung. So muss nun ein Matrose das Kartenlesen übernehmen, während die Crew an Deck nach dessen Leitung Segel setzen, und das Ruder steuern muss.

SeaOfThievesShiplife

Teamwork ist angesagt! 

 

Alles dreht sich ums Piratengold!

Schafft man es mit einem heilen Schiff zu einer der zahlreichen Insel muss jemand stets Stellung halten, um das Schiff vor Angreifern verteidigen zu können. Sollte man einen Schatz erbeuten, muss der Kistenträger gut beschützt werden. Denn euer Schatz hat einen langen Weg vor euch: habt ihr eine Kiste geborgen, könnt ihr diese beim nächsten Plunders‘ Outpost – einem Handelsposten der Piraten – gegen richtiges Gold oder diverse andere Waren eintauschen. Doch dies ist leichter als gesagt – denn natürlich wollen euch gegnerische Crews den frisch erbeuteten Schatz streitig machen und sind dabei nicht zimperlich! Im Kampf um das große Vermögen werden Säbel gezückt und Kanonen abgeschossen – und im schlimmsten Fall, euer Schiff gekapert!

SeaOfThievesGif 1

Den Kampf darf man hier nicht scheuen!

Und als wäre das noch nicht genug, gibt es natürlich auch noch Gegner der fernen Karibik welche sich euch in den Weg stellen. Böse, untote Piraten haben sich noch nicht mit ihrem Ableben abgefunden und möchten eine letzte Chance, noch einen Schatz zu erbeuten. Auch Tiere , speziell im Meer, stellen sich euch in den Weg – und man  muss sich schon mal in versunkenen Schiffen vor Haien in Sicherheit bringen!

Dabei darf man stets nicht aus den Augen verlieren, dass es auch noch ein Schiff zu verteidigen gibt. Sollte man doch einmal das Zeitliche segnen, findet man sich auf einem wunderbar gestalteten Schiff der Verdammten wieder, und muss eine Weile warten bis sich die Pforten der Kajüte öffnen, und eine Rückkehr in die Welt der Lebenden ermöglichen.

SeaOfThievesScreen1

Nicht nur andere Spieler wollen euch den Schatz abnehmen! 

 

Reif für die Insel – die Schätze warten!

Als wäre das noch nicht genug, gibt es auch noch anderweitige Herausforderung, denen ihr euch in der Karibik stellen müsst. Rätsel wollen gelöst werden, Höhlen erkundet oder auch Ressourcen gesammelt. Man muss hierbei stets seine Vorräte auf dem Schiff und im persönlichen Inventar in den Augen behalten – hat man nicht mehr genug Holz vorrätig, kann es eng werden sollte man gegnerisches Feuer einstecken müssen, da Löcher im Schiff nur mit ausreichend Holz gestopft werden können!

Die Gestaltung der Inseln ist Rare wirklich gut gelungen. Jede Höhle und jedes Fleckchen der Inseln wurde unterschiedlich gestaltet, und bietet viel Erkundungsmaterial. Auf die Frage, ob in Zukunft auch noch neue Inseln nachgeliefert werden, konnte noch keine klare Antwort gegeben werden wie es passieren wird – aber Nachschub kommt auf jeden Fall!

SeaOfThievesCave

SeaOfThievesCave

Auch die Unterwasserwelt ist gut gelungen – wenn auch nicht ganz so farbenfroh wie das Pendant über der Oberfläche. Jegliche versunkenen Schiffe sind aber sehr detailliert gestaltet, und verwenden stets andere, einfallsreiche Modelle. Hierbei ist wie bei vielen anderen RPGs wichtig, stets seine Atemanzeige im Auge zu behalten. Die Physik greift unter Wasser bisher übrigens nur zum Teil – ihr könnt auch dort eure Pistolen und Granatenwerfer abfeuern, jedoch ist dies meist nicht die beste Idee, da man so oft unnötige Zeit verliert… und eventuell zum nächsten Haifischmahlzeit wird. Leider konnten wir die Unterwasserwelt nicht intensiver erkunden, und euch so nicht sagen ob sich dort auch eventuelle Schätze oder mehr verstecken.

 

SeaofThievesUnterwasser

Was sich wohl in diesem Frack versteckt? 

 

Eine wunderbare, und einzigartige Grafik

Sea of Thieves bedient sich einer tollen Grafik in einem comichaften Stil. Die Farben sind sehr intensiv und vielfältig, und auch ein interner Tag-Nacht-Zyklus ist wunderbar gelungen. Die hier verwendete Engine gibt wirklich unglaublich viel her, und man kann in der Welt versinken. Die Inseln sehen wirklich unter allen Umständen fabelhaft aus. Licht- und Schattenspiel ist den Entwicklern wirklich exzellent gelungen, und jede Insel hat ihren eigenen Charme erhalten. Bei Nacht oder in Höhlen muss man sich stets einer kleinen Laterne bedienen. Dessen Licht wurde sehr gut getroffen, und erhält den Sichtbereich in warmen, angenehmen Tönen.

SeaOfThievesIsland

Bei Sonnenuntergang sieht die Karibik unglaublich aus!

Auch das Wetter spielt in Sea of Thieves eine große Rolle. Man muss dieses ständig im Auge behalten, um nicht in einem Sturm seine Crew, oder gar sein ganzes Schiff einzubüßen. Stürme können jedoch auch strategisch verwendet werden und wertvolle Deckung in Mannschaftskämpfen bieten, kann man so doch die Sicht der Gegner auf die eigene Flotte verschleiern.

Das wichtigste Element für Seefahrer ist natürlich mit Abstand der Wind in der Karibik. Diesen erkennt man an den eingezeichneten weißen Luftlinien – diese stellen die aktuellen Windströme dar. Möchte man das Schiff schneller durch das Meer manövrieren, muss man die Segel dem Wind entsprechend anpassen. So ist das Risiko jedoch auch größer, dem ein oder andere Hindernis nicht rechtzeitig ausweichen zu können.

SeaOfThievesStorm

Selbst angsteinflößende Stürme sehen fabelhaft aus

 

SeaOfThievesScreen 2

Auch Stürme und Blitze machen vor eurem Schiff nicht halt! 

 

Auch Piraten sind modebewusst!

Leider konnten wir die Charakterstellung noch nicht selbst ausprobieren, haben dafür einige exklusive Eindrücke so für euch mitgebracht. Man kann bei seinem Ebenbild in der Piratenwelt das Geschlecht wählen, und ihn dann genau so anpassen wie man ihn gerne haben möchte. Im späteren Verlauf des Spieles kann man durch die erbeuteten Schätze noch viel mehr Anpassungsmöglichkeiten freischalten – und natürlich auf das Schiff verschönern! Man kann so seiner ganzen kleinen Welt einen eigenen Schliff verpassen – dies gefällt uns unglaublich gut. So kann man seine Identität wirklich in das Spiel bringen, und voll und ganz als Pirat aufgehen und in der Welt versinken.

SeaOfThievesPirat 1

Ob mit Tattoos..

SeaOfThievesPirat 3

… oder typischer Augenklappe…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Also ab auf die See? – das Fazit

Da es sich um noch keinen offiziellen Release handelt verzichten wir hier auf unsere übliche Pro- und Contraliste.

Unter den zahlreichen, angebotenen Spielen war für mich Sea of Thieves definitiv eines meiner zwei absoluten Gamescom-Highlights. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, und das obwohl man da mit völlig fremden Piratenfreunden zusammengesteckt wurde. Das Spiel ist von der Aufmachung her unvergleichlich mit bisher existierenden Online-MMORPGs, und man spürt wie viel Liebe in die Entwicklung gesteckt wurde. Das Highlight des Spieles ist jedoch wirklich die benötigte Zusammenarbeit – nur wenige Spiele setzen diesen Aspekt heutzutage noch so toll in den Fokus – oft ist Solodevise angesagt.. Die comic-inspirierte Grafik überzeugt in allen Linien mit wunderschönen Szenen sogar in 4K! Hach – ich habe mich durch und durch in das Piratenleben verliebt!

Bis zu unseren eigenen exklusiven Eindrücken – und dem immer noch viel zu späten Anfang 2018 – könnt ihr euch hier erste Eindrücke des Spieles verschaffen:

Share This Articles
Written by

Mediendesign Studentin | Liebhaberin von jeglicher guten Livemusik - der Fotografie speziell bei Sonnenuntergang - Sarkasmus - guten Videospielen - und einer heißen Tasse Kaffee am Morgen!

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen