NETZTEXT – Von digitalen und analogen Texten

NETZTEXT – Von digitalen und analogen Texten

Das nextext-Team am Linzer StifterHaus hat sich neu formiert und lädt am 12. Mai zu seiner ersten Veranstaltung.

Einigen dürfte nextext noch vom Paravent in Erinnerung sein, der 2007 zum ersten Mal stattfand. Nun hat das Team von damals an die nächste Generation übergeben, um auch weiterhin ein adäquates Programm von jungen Menschen für junge Menschen bieten zu können.

Wann/Wo

Donnerstag, 12. Mai 2011
ab 19:30 im StifterHaus Linz,
Adalbert-Stifter-Platz 1
freier Eintritt

Infos
Was ist noch Information, was ist Kunst? Ist eine Statusmeldung Poesie, ein Email-Protokoll ein Briefroman? Wecken soziale Netzwerke die SchriftstellerInnen in uns oder fördern sie die kreative Verarmung? Und sind die bisherigen Textformen überhaupt noch zeitgemäß?

FM4-Wortlaut-Preisträger Martin Fritz und Birgit Rinagl / Franz Thalmair von CONT3XT.NET sind geladen und werden sich mit Literatur im, aus dem und über das Netz auseinandersetzen.

nextext wird zuhören, moderieren, interagieren und geschehen lassen. Und alle, deren Erwartungen nicht restlos erfüllt werden, können danach bei Buffet und Musik Trost finden…

Links

Artikel teilen
geschrieben von

Kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen