Two Door Cinema Club @ Gasometer Vienna

Two Door Cinema Club @ Gasometer Vienna

Montagabend – da muss man in Österreich schon nach Wien fahren, um ein anständiges Konzert zu erleben. Im Gasometer gastierten nämlich die Indie-Ikonen von Two Door Cinema Club, die live einen fast ebenso guten Eindruck hinterließen wie auf Platte.

Mit im Gepäck hatten sie dabei zwei Supportacts. Zum einen „The 1975“ aus Manchester. James Blunt einige Jahrzehnte jünger in seiner rebellischen Phase – so ungefähr könnte man die Musik charakterisierten. Gut aber allemal. Ähnlich wie „Dog is Dead“ aus London, die es schon eher auf eigenständigen Sound brachten. Auch wenn Bühnenpräsenz nicht unbedingt zu ihren Stärken zu zählen scheint. Zu austauschbar wirkte die Show manchmal. Auch halbstündige Umbaupausen zollten der anfangs guten Stimmung hier merklich Tribut.

Two Door Cinema Club – der Act, auf den wie immer alle gewartet hatten, betraten danach ebenfalls nach einer gefühlt ewig dauernden Umbaupause die Bühne. Routiniert boten sie eine Show auf gewohnt gutem Niveau, inklusive ein bisschen Smalltalk mit dem Publikum. Für Fans ein versöhnlicher Start in eine neue Konzertwoche. Und da Fans von Two Door Cinema Club nicht den schlechtesten Geschmack haben, ein durchaus gelungener obendrein!

Fotos: Christoph Thorwartl 

 

Artikel teilen
geschrieben von

Musik-Nerd mit Faible für Post-Ehalles. Vinyl-Sammler. Konzertfotograf mit Leidenschaft, gerne auch analog. Biertrinker. Eishockeyfan. "Systemerhaltende" Krankenschwester - wohl auch deshalb manchmal (zu) zynisch.

Kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen