Now Reading:

Mit dem Rücken zur Sonne!

Ein schöner Tag am See, die Sonne scheint, Natur pur. Aber auf Handy oder Musik im Ohr will man dabei trotzdem nicht verzichten. Doch was wenn einem der Akku ausgeht oder der iPod streikt? Dann kann euch die Sonne weiterhelfen!

Die Grazer Firma Sunnybag hat dazu eine Lösung entwickelt. Leichte mobile Solarpanele laden eine kleinen Lithium-Ionen-Akku, der dann als Stromquelle für Handy, iPod oder Digicam dient. An einem sonnigen Tag reichen 2-3 Stunden um den Akku voll aufzuladen, aber die Solarzellen funktionieren selbst bei Bewölkung oder Kunstlicht noch. Gemeinsam mit Ärzte ohne Grenzen wurde die Solartechnik bereit weltweit in Krisenregionen getestet und weiterentwickelt. Dafür wurden spezielle Lösungen für Handys, Satellitentelefone und sogar Defibrilatoren gefunden. Doch in Mitteleuropa ist dafür die Sonneneinstrahlung zu schwach.

Nun stellte Stefan Ponsold auf der Messe Design Linz sein neuestes Produkt vor. Nach normalen Umhängetaschen soll nun ein Rucksack produziert werden, der neben viel Stauraum auch Platz für stärkere Akkus und somit mehr Sonnenenergie hat. Auch das Material selbst ist eine Innovation. Es besteht aus Maisstärke anstatt Erdöl. Damit könnt ihr unterwegs fast alles aufladen, was ein USB-Kabel hat.

Um voll in Produktion gehen zu können stellt Sunnybag ihren neuen Rucksack auf der Kreativplattform Kickstarter.com vor. Dort könnt ihr das Projekt mit wenigen Euros unterstützen oder bereits den Rucksack bestellen. Wenn innerhalb der Projektdauer genug Geld zusammenkommt beginnt die Produktion. Wird die Summe nicht erreicht, was schade wäre, dann entstehen euch keine Kosten.

Links:

Photo: orangeacid (flickr / CC-BY)

Share This Articles
Written by

Ich bin online und offline unterwegs, mit Kamera, offenen Augen und Ohren. Beteiligt an unzähligen (Web-)Projekten, großen und kleinen Initiativen und Vereinen.

Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen