Hafen Open Air Wien

Hafen Open Air Wien

Austro-Pop in familiärer Atmosphäre in einer schönen Lage – so könnte man das Hafen Open Air 2012 beschreiben. Am 17. Und 18. August steigt das Festival nun schon zum sechsten Mal beim Alberner Hafen in Wien Simmering.

Mit freiem Eintritt, gemütlicher Chill-Zone mit Strandfeeling, Kinderspielplatz, sowie neunzehn etablierten und neuen Austro-Pop-Acts lädt das Team um Sascha Penz zum Tanz. Das erklärte Ziel der rund 55 Organisatoren und Helfer ist es, den Erfolg vom Vorjahr zu verdoppeln. Ganze 10.000 Besucher werden auf dem Areal erwartet und die Vorzeichen stehen gut. Immerhin ist das Hafen Open Air seit 2006 beständig gewachsen.

Auch das Line-Up kann sich sehen lassen, denn Austro-Pop-Urgesteinen wie E.A.V. oder Ulli Bäer werden sich die Bühne mit wiener Nachwuchstalenten, wie Vitruv, Cornerstone oder Christian Becker & Band, teilen. Für die einfache Anreise zum Veranstaltungsort wurde ebenfalls gesorgt: ein Gratis-Shuttlebus pendelt im Halbstundentakt zwischen der U3-Station Simmering und dem Alberner Hafen.

Vollständiges Line-Up:

EAV, Boris Bukowski, Ulli Bäer & die Boyz from Hernoiz, Lichtwärts, Vitruv, 1er Menue, 2er Beziehung, Christian Becker & Band, Cornerstone, Easy, Faia Salamanda, Lou Walter & Band, Shira, Austria 2, Skyback, The Blowing Lewinsky, theSAVOYclub, Timeless Rock, Tombeck & Band

www.hafenopenair.at

Artikel teilen
geschrieben von

Markus liefert als Teil der Wiener Fraktion von Subtext Konzertfotos aller möglichen Genres. Egal ob Hip Hop oder Black Metal - Hauptsache die Musik geht unter die Haut und drückt in den Ohren.

1 comment

  • Günter

    Tolles Fest, doch leider stecken die Veranstalter ihr privates Geld in die Veranstaltung, da es zu wenig Sponsoren und daher zu wenig Geld gibt um ausgeglichen zu bilanzieren.
    Die Förderung der jungen Musiker (Bands) ist in Österreich (Wien) anscheinenden nicht attraktiv.
    Günter

Kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen