Now Reading:

junQ.at Birthday Qlash #5

junQ.at Birthday Qlash #5

Mittlerweile kann unser Verein junQ.at bereits auf fünf Jahre Bestehen zurückblicken. Wir haben viel gemeinsam erlebt und unsere beiden Projekte subtext.at und Qlash.at werden uns auch in Zukunft beschäftigen. Um unseren Geburtstag gebührend zu feiern laden wir heute in die Stadtwerkstatt Linz ein!

Seit Stunden ist das Team auf den Beinen um alles für den heutigen Abend vorzubereiten: Es wurde gebastelt, gedruckt, laminiert, gebacken und gekocht, … das Ganze für euch und unsere großartigen Bands, die heute Abend auf der Bühne stehen werden. Mit dabei sind Grossstadtgeflüster, Effi, Back to Felicity und viele mehr! Das ganze spielt sich auf drei Floors ab: Mainfloor, Madhou5e Floor und HipHop Floor.

Für alle die heute leider nicht vorbei kommen können überträgt dorfTV  live alle Konzerte vom Mainfloor! Unsere beiden Fotografinnen Ella und Julie halten den gesamten Abend fotografisch für euch fest!
Die erste Band des Abends hat am Mainfloor bereits ihren Auftritt gut über die Bühne gebracht. Saym ist heute für uns kurzfristig eingesprungen und war ein guter Start in eine großartige Konzertnacht. Ebenso sind wir am Madhou5e-Floor und am HipHop-Floor gestartet und es herrschte bereits gute Stimmung.

Als zweite Newcomer-Band standen danach Back to Felicity auf der Bühne. Sie stimmten das Publikum im mittlerweile rappelvollen Saal bereits auf die Headliner ein. Ihr Indie-Rock passte sehr gut zu dem, was folgen sollte. Effi füllte nämlich danach den Saal bis auf den letzten Quadratzentimeter (und darüber hinaus). Mit Tracks seines neuen Albums „Closer“ sorgte er für ausgelassene Stimmung. Genauso wie Grossstadtgeflüster. Die Berliner electro-Truppe, die im Rahmen des junQ.at Birthday Qlashes ihre „Oh, ein Reh!“-Tour eröffnete, raubten danach die letzten Energien der Partymeute. Von „Ufos überm Fernsehturm“ am Anfang bis zu „1000 Tonnen Glück“ am Ende wurde getanzt, als gebe es kein Morgen.

Apropos getanzt: das wurde auch auf den beiden anderen Floors. Dem Madho5e-Floor, wo sich hochkarätige DJs die Turntables in die Hand gaben, sowie dem Hip-Hop-Floor, wo Chill-Ill, Hooray und Concept für die richtigen Beats sorgten. Übrigens: dieser Qlash war grandios – aber es werden noch viele weitere folgen!

Hier die Fotos – by Ella Kronberger und Julia Dresch

 

Share This Articles
Written by

Fotografin // Bloggerin // süchtig nach Reisen & Musik // www.juliadresch.com

Kommentare werden geladen...
Suchbegriff hier eingeben und mit Enter bestätigen